thumbnail Hallo,

Der Aufsteiger wartet immer noch auf den ersten Heimsieg. Gegen Gladbach soll dieses Vorhaben nun endlich in die Tat umgesetzt werden.

Fürth. Nach wie vor wartet Aufsteiger Greuther Fürth auf den ersten Sieg in der heimischen Trolli Arena. Gegen Borussia Mönchengladbach am Sonntag soll es endlich klappen, auch wenn Trainer Mike Büskens gleich doppelt warnt.

Erst ein Punkt daheim

Fürth. Mit einem 1:1 gegen Werder Bremen vor zwei Wochen gelang Greuther Fürth zumindest das erste Tor und der erste Punktgewinn auf heimischem Platz. Daran will Mike Büskens anknüpfen: „Nach dem ersten Tor und Punkt müssen wir den nächsten Schritt machen und den ersten Heimsieg einfahren.“

Sieglos seit dem zweiten Spieltag

Zwar sind die Fürther seit drei Spielen ungeschlagen (drei Mal Unentschieden), der 44-Jährige warnt aber: „Das darf uns nicht blauäugig machen.“ Seit dem zweiten Spieltag (1:0 in Mainz) wartet Fürth auf einen Sieg in der Bundesliga.

Büskens warnt vor Gladbach
 
Verzichten muss die Spielvereinigung gegen Gladbach möglicherweise auf Gerald Asamoah, der mit einer Oberschenkelzerrung auszufallen droht. Vor dem Gegner hat Büskens größten Respekt: „Es ist eine sehr charakterstarke Mannschaft, sie hat sehr viel Moral und gibt sich nie geschlagen.“

EURE MEINUNG: Gelingt Fürth gegen Gladbach der erste Heimerfolg?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig