thumbnail Hallo,

Mäzen Dietmar Hopp hat bereits den Anfang getätigt und sich eine Loge in Sandhausen gesichert.

Hoffenheim. Fußball-Bundesligist 1899 Hoffenheim erwägt offenbar eine Kooperation mit dem Zweitligisten SV Sandhausen. „Eine Kooperation kann sicher Sinn machen. Es wurden aber noch keine konkreten Gespräche geführt“, sagte 1899-Manager Andreas Müller am Donnerstag in Hoffenheim.

Loge gebucht

1899-Mäzen Dietmar Hopp hatte sich vor kurzem gemeinsam mit Berater Roger Wittmann eine Loge im erweiterten und renovierten Hardtwaldstadion des SV zugelegt. In der Vergangenheit hatte Hopp kritisiert, dass zu wenige Spieler aus dem eigenen Nachwuchs den Sprung in den Profi-Bereich der Hoffenheimer schaffen.

Eine Kooperation mit dem nur etwa 20 Kilometer vom Hoffenheimer Trainingszentrum entfernten SV Sandhausen würde jungen Spielern die Möglichkeit eröffnen, in der 2. Liga Erfahrung zu sammeln. In andern Ländern und Ligen seien solche Kooperationen „normal“, sagte Müller.

In der Liga befindet sich Hoffenheim nach zehn Spieltagen auf dem 13. Rang, Sandhausen rangiert in der zweiten Liga auf Platz 17.

 
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig