thumbnail Hallo,

Die TSG 1899 Hoffenheim hat einen eher schwachen Saisonstart hingelegt. Dennoch träumt Coach Markus Babbel von Europa.

Düsseldorf. Mit elf Punkten nach zehn Spielen und Tabellenrang 13 blieb die TSG Hoffenheim bisher unter den Erwartungen. Vor dem Bundesligaspiel am Samstag gegen Fortuna Düsseldorf sprach Trainer Markus Babbel im Interview mit der offiziellen Vereinshomepage der Fortuna über die Leistung seiner Mannschaft. Dabei verriet er, dass er das Erreichen eines internationalen Wettbewerbs nicht für ausgeschlossen hält.

Noch kein perfektes Spiel

Zuvor gestand er sich jedoch ein, dass sein Team noch nicht auf dem geforderten Niveau ist: „Uns war von Anfang an bewusst, dass die Entwicklung der Mannschaft ein Prozess ist. Wir haben den Kader vor der Saison auf einigen Positionen verändert und die Integration der Neuen braucht halt seine Zeit.“

Hohe Erwartungen

Mit namenhaften Neuzugängen wie Tim Wiese, Eren Derdiyok oder Joselu hat der Verein in der Sommerpause kräftig aufgerüstet. Wiese hatte bei seinem Transfer sogar ankündigt, im nächsten Jahr auch außerhalb Deutschlands Wettbewerbsfußball spielen zu wollen.

Auch Markus Babbel denkt über die internationalen Wettbewerbe nach, deutete jedoch an, dass man davon noch weit entfernt sei: „Ich sehe durchaus Potenzial in der Mannschaft, das internationale Geschäft zu erreichen. Aber davon reden wir jetzt nicht mehr. Wir müssen von Spiel zu Spiel schauen, Stabilität reinzubekommen.“

Offenes Spiel

Das Spiel gegen Düsseldorf erwartet Babbel mit Spannung. Die beiden Teams sieht er derzeit auf Augenhöhe: „Es wird sicher ein spannendes Spiel. Beide Mannschaften stehen in der Tabelle gleich auf und wollen mit einem Sieg den Anschluss an die obere Tabellenhälfte schaffen.“

Dazugehörig