thumbnail Hallo,

Hitzfeld über Heynckes: „Gehe davon aus, dass er verlängert“

Der Schweizer Nationaltrainer zweifelt nicht an einer Vertragsverlängerung von Coach Heynckes. Für die Kritik von Louis van Gaal hat er kein Verständnis.

München. Ottmar Hitzfeld hat sich in einem Interview für eine Vertragsverlängerung für Jupp Heynckes als Coach beim FC Bayern München stark gemacht.  Der amtierende Trainer der Schweizer Nationalmannschaft zeigt zudem nur wenig Verständnis für Louis van Gaals öffentliche Kritik in Richtung des Rekordmeisters.

Heynckes „vital“ und „glaubwürdig“

Dem 63-Jährigen, der bereits zweimal an der Säbener Straße als Trainer fungierte, imponieren die Kompetenzen von Heynckes, wie er bei Bild mitteilte: „Er schafft, jedem Spieler das Gefühl zu geben, ein Teil des Ganzen zu sein. Das hält die Motivation hoch und der Konkurrenzkampf wird forciert“.

Zudem habe der FCB-Coach auch das Prinzip der Rotation fest im Griff: „Wenn man immer nur mit den gleichen elf spielt, ist die Gefahr groß, dass man eine Zweiklassengesellschaft hat. Das ist bei Bayern nicht der Fall und der Trainer bleibt glaubwürdig.“

Trotz Gerüchten um eine mögliche Verpflichtung vom ehemaligen FC-Barcelona-Trainer Pep Guardiola zweifelt Hitzfeld nicht an einer Vertragsverlängerung für Heynckes: „Jupp Heynckes macht einen sehr vitalen Eindruck. Ich gehe davon aus, dass er verlängert.“ Der Vertrag des 67-Jährigen läuft zum Ende der Saison aus.

Bayern im Champions-League-Achtelfinale

Zuversichtlich zeigt sich Hitzfeld auch in Bezug auf einen Aufstieg der Bayern in die K.o.-Phase der Champions League. Momentan befindet man sich in der Gruppe F auf dem dritten Rang, punktgleich hinter Tabellenführer FC Valencia und BATE Borisow. „In Lille (1:0, Anm. d. Red.) war das Ergebnis wichtig. Nach der Niederlage in Borisow waren sie gewarnt und haben in Lille die Lehren daraus gezogen. Ich sehe keine Probleme, was den Achtelfinal-Einzug angeht“, analysierte der Coach die bisherigen Gruppespiele des Vorjahresfinalisten.

Kein Verständnis für van Gaal

Abschließend richtete Hitzfeld kritische Worte an Louis van Gaal. Der Niederländer hatte erst kürzlich gegen seinen ehemaligen Arbeitgeber nachgetreten, im Fokus seiner Kritik stand vor allem Präsident Uli Hoeneß. „Da merkt man, dass er immer noch sauer ist, dass er bei Bayern entlassen worden ist. Es ist immer schlecht, wenn ein Trainer nachtragend ist. Ich habe für das Interview wenig Verständnis gehabt, weil es auch fachlich widersprüchlich war“, so Hitzfeld.

EURE MEINUNG: Denkt Ihr wie Hitzfeld und seht Heynckes auch nächste Saison beim FCB?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Umfrage des Tages

Wer erzielte das schönste Tor des Wochenendes?

Dazugehörig