thumbnail Hallo,

Nachdem er im April vor einer Kölner Diskothek von zwei Männern zusammengeschlagen wurde, ist nun der Prozess terminiert. Hierbei wird Michal Kadlec auch als Zeuge aussagen.

Leverkusen/Köln. Michal Kadlec wird vor Gericht auftreten. Der Linksverteidiger wird in dem Prozess gegen die Männer, die ihn im Frühjahr tätlich angegriffen haben, als Zeuge aufgerufen. Bayer Leverkusen fordert unterdessen Schmerzensgeld von den Tätern.

Prozess am 7. Dezember

Zwei Männer zertrümmerten dem Profi in der Nacht vom 22. April vor der Diskothek „Ivory“ in Köln das Nasenbein. Die Folge waren ein Krankenhausaufenthalt und zwei Operationen und für den tschechischen EM-Teilnehmer. Nun steht der Prozesstermin: Am 7. Dezember wird vor dem Amtsgericht Köln gegen die Täter verhandelt.

„Ich werde als Zeuge aussagen“

Zusammen mit seiner Anwältin, der Kölner Strafrechtlerin Dr. Monika Müller-Laschet, wird Kadlec dem Prozess beiwohnen und als Zeuge auftreten, wie er der Bild gegenüber bestätigte: „Ich werde als Zeuge aussagen und will damit ein Zeichen setzen. Die Sache war schlimm und unnötig.“

Durch den Überfall sind dem Tschechen mehrere Tausend Euro an Punktprämien und Grundgehalt entgangen. Deshalb fordert der Verein von den Tätern rund 96.000 Euro Schmerzensgeld. Bisher allerdings erfolglos, wie Bayers Kommunikationsdirektor Meinolf Sprink bestätigte: „Bis jetzt ist aber nichts eingegangen, wir verfolgen die Sache weiter.“

EURE MEINUNG: Entwickelt sich Leverkusen zum alleinigen Verfolger der Bayern?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig