thumbnail Hallo,

Der in Ungnade gefallene Innenverteidiger Slobodan Rajkovic darf wieder ins Mannschaftstraining des HSV einsteigen.

Hamburg. Ab Mittwoch darf der beim HSV in Ungnade gefallene Innenverteidiger Slobodan Rajkovic wieder am Mannschaftstraining der Profis teilnehmen. Nach einem Gespräch mit Trainer Thorsten Fink bekommt er nun eine zweite Chance.

Nach einer tätlichen Auseinandersetzung mit seinem Teamkollegen Heung Min Son und der darauffolgenden Kritik an Trainer Thorsten Fink („er lügt und hat zwei Gesichter“) wurde der 23-jährige Serbe in die U23 versetzt, mit der er am Dienstag ein letztes Mal gegen Werder Bremen II auflaufen wird.

Wir hatten am Sonntag ein gutes Gespräch"

Am Wochenende setzten sich Trainer und Spieler noch einmal zusammen. Rajkovic nutzte die Gelegenheit, um sich persönlich zu entschuldigen. „Wir hatten am Sonntag ein gutes Gespräch“, so der Serbe im Anschluss, „Es war ein großer Fehler von mir, der mir unglaublich leid tut“. Er sei sich darüber im Klaren, dass Fink „die Sache nicht vergessen“, sondern ihm verziehen habe.

Auch mit „Sonny“ sei das Thema abgehakt. Nun möchte Rajkovic seine Chance nutzen und zeigt sich geläutert. „Jetzt ist es an mir, den Fehler zu korrigieren, Verantwortung zu übernehmen und meine Arbeit auf dem Feld sprechen zu lassen“, erklärte der Innenverteidiger auf der Homepage des HSV.


EURE MEINUNG: Kann Rajkovic der Mannschaft helfen?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig