thumbnail Hallo,

Rund 150.000 Euro soll Brenos Anwalt für die Verteidigung seines Mandanten erhalten haben. Brenos Frau will nun einen Teil des Honorars zurückfordern.

München. Wegen schwerer Brandstiftung in seiner Münchener Villa wurde der frühere Bayernprofi Brenoim Juli diesen Jahres zu drei Jahren und neun Monaten Haft verurteilt. Rechtsanwalt Werner Leitner vertrat den Brasilianer damals vor dem Gericht und erhielt ein Honorar von 150.000 Euro. Brenos Ehefrau Renata Borges fordert aufgrund des Urteils nun einen Teil der Summe zurück.

Brenos Frau fordert Geld zurück

Statt der von Breno angestrebten Bewährungsstrafe erhielt der Fußballer eine mehrjährige Haftstrafe. Das brasilianische Ehepaar ist enttäuscht und verlangt nun zumindest einen Teil des hohen Honorars zurück. Dabei erhält Borges Unterstützung von Rechtsanwalt Sewarion Kirikitadse. Der 57-Jährige ist vor allem durch eine TV-Gerichtsshow bekannt. „Sie ist absolut enttäuscht über die frühere Verteidigung“, sagte Kiriktadse gegenüber Bild.

Breno im Gefängnis sehr beliebt

Während seine Ehefrau in einen neuen Rechtsstreit gerät, hofft Breno auf ein positives Ergebnis seiner Revision. Im Gefängnis hinterlässt der 23-Jährige bisher einen guten Eindruck. „Er ist ein ausgesprochen angenehmer und hier sehr beliebter Mensch, der uns sehr am Herzen liegt“, sagte der stellvertretende JVA-Leiter Jochen Menzel.

Die Gefängnisleitung setzt sich außerdem für eine Wiederaufnahme von Brenos Fußballkarriere ein und gab den Brasilianer wegen seines verletzten Knies in medizinische Behandlung. „Wir wollen seine Gesundheit wieder vollkommen herstellen, damit er weiter Fußball spielen kann“, so Menzel.

EURE MEINUNG: Was wird aus Breno nach seiner Haftstrafe?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig