thumbnail Hallo,

In der Bundesliga kam es zum Duell zwischen Adler und Neuer, das der HSV-Keeper klar verlor. Im Anschluss äußerte er sich selbst zu der Situation.

Hamburg. Die Bundesligapartie zwischen dem Hamburger SV und Bayern München stand auch im Zeichen des Duells der beiden Torhüter Rene Adler und Manuel Neuer. Während der Nationalkeeper weniger zu tun hatte, musste Adler drei Gegentore hinnehmen – wird aber von einem Mitspieler verteidigt.

Gute Paraden, ein unglückliches Gegentor

Im Interview mit Sky nach dem Spiel analysierte der HSV-Torwart: „Wenn es ein Duell war, dann habe ich dieses grandios verloren. Das kann man ja an den Zahlen ablesen.“ Neben den drei Gegentoren bewahrte der frühere Nationaltorhüter seine Mannschaft durch einige Paraden vor einer noch höheren Niederlage.

Alles zur Bundesliga auf Goal.com

Lediglich beim Treffer von Thomas Müler aus spitzem Winkel zum 0:2 sah Adler etwas unglücklich aus. „Es gibt nicht viele in der Bundesliga, die den so machen. Vielleicht lag es daran, dass ich jetzt ein Jahr nicht gegen die Bayern gespielt habe und lange nicht mehr mit ihm trainiert habe“, sagte Adler zum zweiten Gegentor, musste aber zugeben: „Da verliere ich ein bisschen die Orientierung. An einem Sahne-Tag löse ich das sicherlich anders. Wir alle haben diesmal keine Topleistung gezeigt. Das gilt dann auch für mich.“

Die Kollegen machten Adler keine Vorwürfe. „Das war von Müller stark gemacht und schwer zu halten. René hat wieder mehrfach seine Klasse gezeigt“, erklärte Tolgay Arslan.

EURE MEINUNG: Was sagt ihr zu der Leistung Adlers?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig