thumbnail Hallo,

Gladbachs Arango über seine Freistöße: „Bin genauso gut wie Messi und Ronaldo“

Der Leistungsträger der „Fohlen“ sieht sich auf einer Stufe mit den Weltbesten – zumindest, was Freistöße angeht. Auch BMG-Coach Favre lobt den Zauberfuß.

Gladbach. Es war die 77. Minute der Bundesligapartie Hannover 96 gegen Borussia Mönchengladbach am vergangenen Wochenende: Die „Fohlen“ schafften ein tolles Comeback, Abwehrmann Roel Brouwers hatte soeben nach feinem Zuspiel von Juan Fernando Arango die einstige 2:0-Fhrung der Hausherren egalisiert. Doch damit nicht genug: Nur wenige Augenblicke später legte der Letztgenannte sich einen ruhenden Ball am linken Strafraumeck zurecht - eine schöne Position, um eine scharfe Hereingabe in den Strafraum des Gegners zu bringen. Doch der Venezolaner tickt anders: Anstatt zu flanken, überrascht er sowohl Gegner als auch Teamkollegen und schlenzt den Ball unnachahmlich direkt in die Maschen – die Borussia gewinnt mit 3:2.

Arango wie Lionel Messi und Cristiano Ronaldo

Der 32-Jährige ist der Dreh- und Angelpunkt im Spiel der Gladbacher. Doch abgesehen von seiner Spielintelligenz und Torgefährlichkeit erfüllen Arango vor allem seine Freistoßkünste mit Stolz. Im Gespräch mit Bild vergleicht sich der Flügelmann nun mit den Weltbesten auf diesem Gebiet: „Was meine Freistöße betrifft, bin ich genauso gut wie Ronaldo und Messi. Ich habe das oft gezeigt. Ich muss mich hinter beiden nicht verstecken“, lässt Arango verlauten.

„Die Quote sagt alles“

Und tatsächlich hat Arango den beiden Superstars sogar einiges voraus. Ein Blick auf die Statistik beweist: Im Laufe dieser Saison versenkte der „Hurrikan der Karibik“ bereits zwei ruhende Bälle im Kasten des Gegners. Barca-Akteur Messi gelang dies bislang nur einmal, CR7 konnte noch keinen Freistoß verwandeln.

Summa summarum trifft Arango mit jedem 13. Versuch, dieselbe Quote kann Ronaldo in der Champions League aufweisen. Messi dagegen verwertete nur einen von dreißig Anläufen in der „Königsklasse“.

„Meine Freistöße sind scharf und platziert. Ich bin einer für die schweren Treffer. Die Quote meiner Torbeteiligungen sagt alles“, ist sich der Kapitän von Venezuela seiner speziellen Fähigkeit bewusst.

„Er hat so viel Gefühl“

Doch nicht nur Arango erfreut sich an seinen Freistoßkünsten. Borussia-Coach Lucien Favre zeigt sich ebenfalls begeistert und lobt die Fertigkeiten seines Schützlings: „Er hat soviel Gefühl im Fuß wie andere in der Hand“, wird der 54-Jährige in Bild zitiert.

EURE MEINUNG: Was hält ihr von Arangos Aussagen? Ist er tatsächlich auf einem Niveau mit Messi uund Ronaldo?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig