thumbnail Hallo,

Während des Ligaspiels gegen Stuttgart zog sich Frankfurts Verteidiger einen Zeh-Bruch zu, was einen vier- bis sechswöchigen Ausfall bedeutet.

Frankfurt. In der 84. Minute des Spiels VfB Stuttgart gegen Eintracht Frankfurt musste Innenverteidiger Carlos Zambrano unter starken Schmerzen ausgewechselt werden. Nun ist klar, dass er sich bei einem Duell mit Gegenspieler Cristian Molinaro einen Zeh-Bruch zuzog.

Das íst ein bitterer Schlag für uns“

Nach Untersuchungen stellte sich heraus, dass Zambrano sich einen Zeh-Bruch am rechten Fuß zugezogen hat. Die Verletzung fordert eine Zwangspause von bis zu sechs Wochen, was bedeutet, dass der Innenverteidiger im schlimmsten Fall die komplette Hinrunde verpassen wird. Für Trainer Armin Veh ist es laut Bild „ein bitterer Schlag“, der aber zu der Situation des ganzen Spieles passe.

Für ihn hätte der bereits verwarnte Molinaro einen Pfiff kassieren müssen. Dies geschah aber ebenso wenig wie der nicht gegeben Hand-Elfer. Hinzu kommt noch ein nicht gegebenes Tor, das angeblich aus einer Abseitssituation entstanden ist.

Ich bin richtig erschrocken“

Für die Mannschaft bedeutet das Ausscheiden des peruanischen Nationalspielers einen herben Verlust. „Ich bin richtig erschrocken. Carlos konnte die Mannschaft hinten führen“, so Frankfurts Vorstand Heribert Bruchhagen. Wie die Position gefüllt wird, ist noch nicht klar. Erste Wahl wird wahrscheinlich Vadim Demidov sein, der schon während der Partie für Zambrano ins Spiel gekommen war.

Neben Kapitän Pirmin Schwegler ist Carlos Zambrano nun schon der zweite Spieler, der der Eintracht in den kommenden Spielen fehlen wird.


EURE MEINUNG:  Wie hart trifft die Eintracht der Verlust Zambranos?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig