thumbnail Hallo,

Schlimmer könnte es bei den „Wölfen“ derzeit nicht laufen – mit nur fünf Punkten ist man Tabellenschlusslicht. Die Spieler wollen raus aus der Misere – ohne Coach Magath?

Wolfsburg. Der VfL Wolfsburg präsentiert sich in dieser Saison bislang als Punktelieferant und verlor zuletzt vier Spiele in Folge. Die Spieler haben die Nase voll, beriefen am Dienstag eine Krisenratssitzung. Das Trainergespann um Felix Magath war nicht involviert.

Der Plan – Wolfsburg Meister und Champions-League-Finalist

2009 gelang Magath der ganz große Wurf: Er gewann mit Wolfsburg den Meistertitel. Nach einem Intermezzo bei Schalke 04 übernahm „Quälix“ die „Wölfe“ zur neuen Saison erneut – und hatte Einiges geplant: „Die Situation ist jetzt ein bisschen schwieriger. Also sollten wir uns ein Jährchen mehr Zeit lassen. Jetzt geht es mit dem VfL Wolfsburg erst einmal in der Tabelle weiter nach oben. Dann kommen wir auch in die Champions League. Und dann werden wir sehen, ob im Halbfinale schon Schluss ist, oder ob wir noch eine Stufe weiterkommen“ – so die Worte des Trainers im Gespräch mit Sport1 vor Beginn der Spielzeit.

Die Realität - „Wölfe“ am Abgrund

Von Champions League kann bei den Niedersachsen derzeit aber kaum die Rede sein. Den letzten Punktgewinn verzeichnete der VfL am vierten Spieltag. Damals gab es im eigenen Stadion ein 1:1-Unentschieden gegen Aufsteiger Greuther Fürth. Nach acht Spieltagen stehen nun fünf Punkte zu Buche mit einem Torverhältnis von 2:15. Einige Fans fordern bereits den Rausschmiss Magaths, die Spieler scheinen sich schon längst gegen ihren Trainer gewandt zu haben.

„Müssen uns den Arsch aufreißen“

Dies beweist auch der gemeinsame Debattier-Abend der Profis, zu dem Magath nicht eingeladen wurde. Am Dienstag traf sich die Mannschaft im Wolfsburger Themenpark „Landleben“, um einen gemeinsamen Weg aus dem Tief zu finden. „Wir müssen uns den Arsch aufreißen. Das sind zwar nur Worte, aber es ist so“, wird Mittelfeldmann Jan Polak in Bild zitiert.

Die nächste Möglichkeit, um in der Tabelle nach oben zu klettern, bietet sich den Wölfen am kommenden Wochenende. Als Gast trifft man dabei auf die im eigenen Stadion noch sieglosen Kicker von Fortuna Düsseldorf.

EURE MEINUNG: Wie beurteilt ihr die Situation bei den „Wölfen“?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !



Umfrage des Tages

Wer war der Gewinner des achten Spieltags in der Bundesliga?

Dazugehörig