thumbnail Hallo,

Die Südtribüne ist in ganz Europa bekannt wie ein bunter – besser: schwarz-gelber – Hund. Auch die Zuschauerzahlen des Double-Siegers schlagen wieder alle großen Vereine Europas.

Dortmund. Bei jedem Heimspiel von Borussia Dortmund sind bisher 80.645 Fußballfans erschienen – damit hat der deutsche Meister auch zu Beginn dieser Saison wieder eine hundertprozentige Auslastung und hängt die Konkurrenz aus England und Spanien locker ab. In der jetzt veröffentlichten Rangliste der meistbesuchten Stadien Europas wird einmal mehr deutlich: Die Bundesliga boomt! Mit Dortmund, dem FC Bayern München, FC Schalke 04, dem Hamburger SV und Borussia Mönchengladbach sind gleich fünf Bundesligisten unter den Top Ten.

Spitzenreiter, Spitzenreiter!

Der Signal Iduna Park in Dortmund ist nicht nur den deutschen Fans des BVB eine Reise wert. Immer wieder kommt es vor, dass Fußballverrückte aus ganz Europa mit glänzenden Augen davon berichten, sie wären schon einmal in Dortmund bei einem Spiel gewesen. Die Magie wirkt weiter: Dortmund führt die von Stadionwelt.de veröffentlichte Rangliste der meistbesuchten Stadien Europas knapp vor Manchester United (76.212 Zuschauer im Schnitt) an. An dritter Stelle folgt der FC Barcelona mit durchschnittlich 74.670 verkauften Plätzen.

Bundesliga zieht die Massen

Auf Platz vier landet der FC Bayern München, der mit 71.000 Zuschauern wie Dortmund eine hundertprozentige Auslastung hat. Schalke kommt mit etwas mehr als 98 Prozent verkaufter Tickets auf stolze 60.511 Besucher. Auf Platz acht findet sich der Hamburger SV mit 54.708 Fans und auf dem zehnten Platz liegt Borussia Mönchengladbach, das mit 49.942 verkauften Plätzen eine Auslastung von immer noch stattlichen 92,5 Prozent erreicht.

England vor Spanien in der Top Ten

Barcelona liegt auf dem dritten Platz, auf Platz fünf entdeckt man dann das Santiago Bernabeu. Real Madrids Stadion erreicht gerade einmal eine durchschnittliche Auslastung von 88,6 Prozent mit 71.000 Zuschauern. Dafür sind von englischer Seite aus neben Manchester United noch der FC Arsenal mit annähernd hundertprozentiger Auslastung (99,6% / 60.092 Plätze im Schnitt belegt) direkt hinter Schalke auf Platz sieben. Newcastle United hat sich an Gladbach vorbei auf Rang neun geschoben: 50.559 Zuschauer sehen sich im Schnitt die Heimspiele mit Demba Ba und Papiss Cisse an.

Dortmund im Stadion und im Netz ganz vorne

Auch virtuell kann Borussia Dortmund in Deutschland die meisten Fans vorweisen. Bei Twitter hat der deutsche Meister nun als erster Bundesligist eine sechsstellige Followerzahl. Dem offiziellen Account @BVB folgen derzeit 100.415 Fans (Stand: 11.Okt., 11 Uhr). Mit mehr als 50.000 Followern Abstand folgt die sehr netzaffine Anhängerschaft von Werder Bremen auf Rang zwei, der Rekordmeister Bayern München schafft es auf den dritten Platz mit etwas mehr als 45.800 Followern.


EURE MEINUNG: Sind die deutschen Stadien die stimmungsvollsten Europas?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig