thumbnail Hallo,

Eintracht Frankfurt ist das bisherige Überraschungsteam der Bundesliga. Zuletzt setzte es allerdings die erste Pleite. Mittelfeldmann Alex Meier bleibt dennoch gelassen.

Frankfurt. Eintracht Frankfurt startete als Favoritenschreck und avancierte gleich zu Saisonbeginn als Bayern-Verfolger Nummer Eins - und das als Aufsteiger! Beim Gastspiel in Mönchengladbach setzte es am vergangenen Sonntag die erste Saisonniederlage. Für die Eintracht und Mittelfeldmann Alex Meier allerdings kein Grund zur Sorge.

Immer noch Zweiter

„Die Niederlage wird uns nicht umwerfen. Es wird immer mal wieder Rückschläge oder Niederlagen geben. Aber das wird dieser Mannschaft nichts anhaben“, sagte Meier nun im Interview mit der Frankfurter Rundschau. Trotz der 0:2-Pleite im Borussia Park, bleiben die Hessen weiter auf dem zweiten Tabellenplatz. Und 16 Punkte nach sieben Spielen können sich natürlich immer noch sehen lassen.

Meier sieht die „besondere Stärke“

„Wir haben einen super Charakter, das sind alles super Jungs. Der Zusammenhalt ist sehr ausgeprägt, ja unglaublich. Jeder läuft für jeden, jeder lacht mit jedem, jeder wird mal auf den Arm genommen. Es gibt keine Grüppchen, es passt einfach. Das ist eine besondere Stärke von uns. Ich kann es beurteilen, ich bin ja lange genug hier“, so Meier weiter. Wohl wahr! Der 29-Jährige spielt bereits seit 2004 für die Eintracht und hat schon so einige Höhen und Tiefen mitgemacht.

„Es stimmt alles“

„Und auch fußballerisch haben wir enorme Qualität: Inui, Aigner, Oczipka − das sind alles klasse Fußballer. Rode und Jung haben sich toll entwickelt, wir haben einen guten Torwart hinzubekommen. Es stimmt alles.“ Besonders der japanische Neuzugang Takashi Inui, der aus Bochum kam, überrascht und verzaubert mit seiner brillianten Technik die Liga. Und auch Stefan Aigner und Bastian Oczipka (legte drei der vier Saisontore von Meier auf) integrierten sich bisher stark in die Mannschaft.


EURE MEINUNG: Könnt ihr euch Alex Meier auch bei einem anderen Bundesligisten vorstellen?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig