thumbnail Hallo,

Boris Vukcevic von 1899 Hoffenheim bleibt nach seinem Autounfall weiter im Koma. Dies bestätigten die Kraichgauer am Mittwochabend.

Sinsheim. Entgegen anderslautender Medienberichte bleibt Boris Vukcevic von Fußball-Bundesligist 1899 Hoffenheim weiterhin im Koma. Das bestätigte der Verein am Mittwochabend gegenüber der dapd Nachrichtenagentur.

Nach zwei Operationen im Koma

Der 22 Jahre alte Mittelfeldspieler war vor knapp zwei Wochen mit seinem Auto verunglückt, hatte sich dabei schwerste Kopfverletzungen zugezogen und liegt seitdem auf der Intensivstation der Heidelberger Universitätsklinik. Dort hatten ihn die behandelnden Ärzte nach zwei Operationen in ein Koma versetzt.

Noch keine Prognose

Weitere Prognosen über den Heilungsverlauf des U21-Nationalspielers könne man laut Vereinsinformationen derzeit allerdings nicht abgeben.

Große Anteilnahme

Der Unfall des gebürtigen Kroaten hatte die Bundesliga in einen tiefen Schock versetzt. Im beschaulichen Hoffenheim dreht sich seit Tagen alles um den Gesundheitszustand des 22-jährigen Mittelfeldspielers. Spieler und Verantwortliche hoffen, dass Vukcevic bald wieder auf die Beine kommt.


Dazugehörig