thumbnail Hallo,

Boris Vukcevic liegt nach seinem schweren Crash noch immer im Koma. Doch es war nicht sein erster schwerer Unfall. Vor zwei Jahren erlitt er eine Unterzuckerung und verunglückte.

Sinsheim. Boris Vukcevic von 1899 Hoffenheim liegt weiterhin im Koma. Sein Autounfall in der vergangenen Woche war jedoch nicht sein erster, wie nun bekannt wurde.

Bereits vor zwei Jahren verunglückte der Profi bei einem Autounfall, damals kam er mit leichten Blessuren davon. Das berichtet Bild. Im Oktober 2010 fährt er auf der A 6 Mannheim - Heilbronn, streift in Höhe von Bad Rappenau die Leitplanke und fährt weiter. 13 Kilometer später beobachtete ein Zeuge, wie sein Audi vom mittleren auf den rechten Fahrstreifen gerät und in einen LKW-Anhänger kracht.

Diabetes als Ursache?

Damals verletzte er sich zum Glück nur leicht und wurde er wegen Unterzuckerung in eine Klinik gebracht. Sein Berater Maurizio Gaudino sagte der Bild: „Ich habe ihn damals persönlich aus dem Krankenhaus abgeholt, da war bei Boris alles in Ordnung.“

Ob nun ein ähnliches Problem bei dem Diabetiker auch den schweren Unfall am Freitag verursachte ist bisher noch unklar. Die Zuckererkrankung des Spielers sei aber ein erster Anhaltspunkt für die ermittelnde Heidelberger Polizei

EURE MEINUNG: Hält Hoffenheim derweil den Wendepunkt gegen die Bayern am Leben?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig