thumbnail Hallo,

Der Vorstandschef attackiert die Führungsregie der Bayern, die eine längere Sommerpause forderten und dann auf Weltreise gingen. Zudem fordert er eine Aufstockung auf 20 Teams.

Frankfurt. Der Vorstandschef von Eintracht Frankfurt, Heribert Bruchhagen, holt zum Rundumschlag gegen die Verantwortlichen des FC Bayern München aus. Sie seien es gewesen, die eine lange Sommerpause in der Bundesliga forderten, jedoch in der Saisonvorbereitung zu finanziell lukrativen Freundschaftsspielen in Fernost antreten.

Geldmacherei für die Topklubs

Die Grundintention der längeren Sommerpause ist für den Frankfurt-Boss durchaus nachvollziehbar, aber was der Rekordmeister daraus gemacht hat, lässt ihn ein wenig aus der Haut fahren. „Ich frage mich, warum die Bayern dann in der Saisonvorbereitung nach Japan und China fliegen, wenn sie ausgeruhte Spieler brauchen. So groß kann die Belastung nicht sein, wenn sie dafür auch noch Zeit haben“, sagte der 64-Jährige gegenüber der Sport Bild.

„Vier Monate kein Fußball“

Der frühere Sportdirektor der Eintracht bemängelt besonders die großen Zeiträume zwischen dem letzten Spiel der Vorsaison und dem ersten der neuen Spielzeit. „Unsere Spieler sind so ausgeruht, das können Sie sich gar nicht vorstellen. Das letzte Heimspiel hatten wir am 29. April und das nächste Heimspiel erst wieder am 25. August. Wir haben hier vier Monate keinen Fußball gespielt, das ist für einen Bundesligisten, der nicht im Europacup spielt, viel zu lang.“

Loch in den Kassen

Aus Bruchhagen spricht auch der Finanzberater. Denn aufgrund dieser langen Zeit fehlen den „kleinen“ Vereinen die Einnahmen: „Wir bekommen in dieser Zeit 20.000 Euro für ein Freundschaftsspiel, die Bayern bekommen eine viel höhere Summe.“

Lösung für die Misere

Das DFL-Vorstandsmitglied teilt nicht nur gegen den Rekordmeister aus, sondern hat auch einen Ansatz zu Lösung der finanziellen Schieflage. „Für die Eintracht und acht, neun andere Vereine wäre daher eine Aufstockung der Bundesliga auf 20 Mannschaften die bessere Lösung, weil wir die Einnahmen aus zwei Heimspielen mehr hätten.“

EURE MEINUNG: Was haltet ihr von einer Aufstockung der Bundesliga auf 20 Mannschaften?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig