thumbnail Hallo,

Der Mittelfeldstratege legte einen beeindrucken Start mit dem Rekordmeister hin. Der 22-Jährige scheint den nächsten Schritt in seiner Entwicklung gemacht zu haben.

München. Toni Kroos galt immer als großes Talent. Nun hat er beim FC Bayern München Konstanz in sein Spiel gebracht und das Zeug zum Leistungsträger beim Bundesligaspitzenreiter.

Kroos wird den Ansprüchen gerecht

Mit seinem persönlichen Start ist Kroos sehr zufrieden: „Ich habe einfach versucht, an das letzte Jahr, was schon sehr gut war, anzuknüpfen und mich in gewissen Bereichen einfach zu verbessern. Ich bin fit in die Saison gegangen und dann kann man auch solche Leistungen von mir erwarten und die erwarte ich auch von mir selbst, ohne dass ich sage, so spiele ich jetzt 50-, 55-mal in dieser Saison. Da muss man ein Stück weit realistisch sein. Ich muss aber versuchen in jedem Spiel an das Niveau heranzukommen und bisher ist mir das konstant gelungen. Für mich kommt das nicht überraschend, denn ich weiß ja, was ich kann“, so Kroos gegenüber dem kicker.

Reifer

Auf die Frage ob er reifer geworden sei, antwortete der 22-Jährige: „Ja, ich habe weiter an Erfahrung und an Selbstvertrauen gewonnen. Ich kann sagen, dass die letzte Saison mir eine Menge Selbstvertrauen gegeben hat. Ich war zum ersten Mal so richtig Stammspieler hier. Gerade auch die vielen internationalen Spiele haben mir viel gebracht. Wenn man sieht, dass man in Spielen gegen internationale Top-Gegner Top-Leistungen bringen kann, dann beflügelt das einen.“

SO GEHT'S WEITER
Bayerns anstehende Aufgaben
6.10.
1899 Hoffenheim (H)
20.10. Fortuna Düsseldorf (A)
28.10. Bayer Leverkusen (H)
03.11. Hamburger SV (A)
10.11. Eintracht Frankfurt (H)
17.11. 1. FC Nürnberg (A)
Selbstbewusster

Das Selbstbewusstsein spielt natürlich eine große Rolle. „Natürlich kommt sowas auch mit der Zeit. Ich habe mittlerweile knapp 130 Bundesligaspiele, über 30 Länderspiele, das heißt nicht, dass man eine große Klappe haben muss, aber wenn man mich fragt, dann sage ich das, was ich denke, sonst kann ich das auch lassen.“

Vom Talent zum Leistungsträger

Der Nationalspieler weiß jedoch auch, dass von ihm mehr erwartet wird als von anderen Spielern: „Ich denke schon, dass die Messlatte höher liegt. Denn die, die mit mir arbeiten, können mich einschätzen und wissen, was ich zu leisten imstande bin, welches Potenzial da ist, aber solange meine Leistung realistisch betrachtet wird, habe ich das gerne, denn das spornt mich an.“

CL: „Wir wollen den Titel“

Vorm Champions-League-Spiel in Borisov rückt der Titel in der Königsklasse wieder in den Blickpunkt. Auch für Toni Kroos: „Für mich ist der Titel sehr wichtig, genauso wichtig wie der Deutsche Meistertitel. Wenn man im Finale war wie wir, dann will man dort wieder hin. Wir haben uns verstärkt in der Breite, um in allen Wettbewerben bis zum Ende dabei zu sein – auch in der Champions League. Wir wollen in Deutschland die Nummer Eins werden, das will das Team, das will ich. Da bin ich auch optimistisch, aber wir werden auch alles tun, um den Titel in der Champions League zu gewinnen. Ein anderes Ziel gibt es nicht für uns. Wir wollen den Titel.“

Den nächsten Schritt zum Titelgewinn kann Toni Kroos und der FC Bayern am Dienstag beim weißrussichen Meister BATE Borisov machen.

EURE MEINUNG:  Wie seht ihr die Entwicklung von Toni Kroos?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !


Umfrage des Tages

Dazugehörig