thumbnail Hallo,

Manchen Menschen klebt das Pech an den Sohlen. Einer davon ist definitiv der Däne Andreasen, der aufgrund einer schweren Knieverletzung erneut lange aussetzen muss.

Hannover. Schlechte Nachrichten für Hannover 96: der Tabellendritte wird lange Zeit auf die Dienste von Mittelfeldakteur Leon Andreasen verzichten müssen. Dieser verdrehte sich beim 4:1-Sieg gegen den 1. FC Nürnberg bereits in der Anfangsphase das Knie, ein Riss des vorderen Kreuzbandes - so lautet die niederschmetternde Diagnose.

Rückkehr zu Saisonbeginn

Der Mittelfeldmann musste in der jüngsten Vergangenheit fünf Leistenoperationen über sich ergehen lassen. Insgesamt 28 Monate dauerte die Tortur des 29-Jährigen, in dieser Zeit bestritt er nicht eine einzige Partie. Sein Verein, Hannover 96, hielt dem Spieler die Treue und dieser kehrte zu Saisonbeginn tatsächlich wieder fit auf den Platz zurück.

Der Auftritt von Andreasen beim Spiel gegen Nürnberg dauerte jedoch nur kurz: In der achten Minute des Spiels verletzte dieser sich ohne Fremdeinwirkung am rechten Knie. Eine Stelle, an dem das Grün erst kürzlich neu verlegt wurde, wurde dem Pechvogel zum Verhängnis. „Wir befürchten Schlimmeres“, wurde Trainer Mirko Slomka noch im kicker zitiert.

Kreuzband gerissen

Hannover 96 bestätigte nun, dass Andreasen sich das vordere Kreuzband im rechten Knie gerissen hat. Er wird wieder mehrere Monate ausfallen!

EURE MEINUNG: Wie schwer wiegt ein erneuter Ausfall von Andreasen?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Umfrage des Tages

Dazugehörig