thumbnail Hallo,

Mit 0:2 musste sich der FC Schalke am gestrigen Samstag dem FC Bayern München geschlagen geben. Manager Held und Trainer Stevens sind enttäuscht.

Gelsenkirchen. Nach der bitteren 0:2-Niederlage des FC Schalke 04 gegen den FC Bayern München zeigten sich Manager Horst Held und Trainer Huub Stevens maßlos enttäuscht. „Die Art und Weise der Niederlage ist nicht akzeptabel“, sagte der Manager der Bild.

„Man kann gegen Bayern verlieren“

Die Bayern bleiben weiterhin der Angstgegner der Schalker. Aus den letzten neun Spielen konnte S04 im eigenen Stadion nur eines gegen den Rekordmeister gewinnen. Gestern waren sie ohne jede Chance. Nach dem Spiel schimpfte Manager Horst Held in der Bild: „Man kann gegen Bayern verlieren. Aber diese Art und Weise ist nicht akzeptabel und sehr enttäuschend. Wie die Häschen sind wir hinterhergelaufen. Leidenschaft und Mut waren nicht zu sehen.“

Trainer Huub Stevens zeigte sich sehr enttäuscht. Nach dem Gegentor seien die Köpfe der Spieler sofort nach unten gesunken. „Das haben unsere Fans nicht verdient“.

Auch Mittelfeldspieler Lewis Holtby, der sich fragte, warum das Spiel einen derartigen Lauf genommen habe, entschuldigte sich bei den Fans: „Für sie tut es mir besonders leid, dass wir so destruktiv gespielt haben. Vielleicht war es ein Gefühl bei uns im Unterbewusstsein“, wird der U-21-Nationalspieler in der Bild zitiert.

In der Tabelle ist Schalke nach der Bayern-Niederlage nun ausgerechnet hinter Ruhrpott-Rivale Dortmund gerutscht, die ebenfalls verloren.

EURE MEINUNG: Hätte Schalke die Niederlage verhindern können?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig