thumbnail Hallo,

Kicktipp präsentiert: Die Goal.com-Redaktionstipps zum Wochenende

Am Wochenende rollt wieder der Ball. Die Goal.com-Redaktion hat die Partien der Bundesliga einmal durchgetippt.

Der 4. Spieltag der Bundesliga ruft: Wie präsentieren sich die Europapokalteilnehmer nach dem ersten Auftritt? In Gelsenkirchen kommt es zum Spitzenspiel zwischen Schalke 04 und dem FC Bayern - bleiben die Münchener weiter oben? Findet der HSV ausgerechnet gegen den Meister aus Dortmund wieder auf den richtigen Weg? Und wie endet das Sonntagsspiel zwischen den „Nullnummern der Woche“ aus Leverkusen und Mönchengladbach?

Das kommende Wochenende verspricht wieder spannende Partien in der Fußball-Bundesliga und sorgt garantiert wieder für die ein oder andere Überraschung. Auch wir in der Redaktion bei Goal.com haben uns Gedanken um den nächsten Spieltag gemacht und tippen die neun Spiele.


DIE GOAL.COM REDAKTIONSTIPPS ZUM WOCHENENDE

präsentiert von
                      
 
Heik Kölsch
„Die beiden Überraschungsteams der ersten Spieltage agieren auch weiter auf hohem Niveau und bieten im ersten Abschnitt einen temporeichen Schlagabtausch mit vielen Möglichkeiten. In der zweiten Halbzeit entwickelt sich ein richtiger Fight um die Punkte, der am Ende verdientermaßen mit einem Remis enden.
vs. Eintracht Frankfurt 2:2

Maximilian Bensinger

„Der FC Bayern hat eine Mission und vor allem eine Serie zu pflegen. Sechs Pflichtspiele und sechs Siege stehen bisher zu Buche. Drei Punkte gegen einen vermeintlichen Meisterschaftskontrahenten wird sich der Rekordmeister zu diesem frühen Zeitpunkt der Meisterschaft nicht nehmen lassen. Eine Doppel- oder sogar Dreifachbelastung ist noch nicht zu spüren. Solange sind die Bayern fast nicht zu bezwingen.

  vs.  1:3
Dennis Weinacht
„Die SpVgg Greuther Fürth präsentiert sich in der Bundesliga wieder von einer guten Seite, deutet die eigene Klasse an. Beim VfL Wolfsburg reicht es deshalb erneut zu einem Punktgewinn, am Ende wird es ein Unentschieden. Für die Niedersachsen eine Enttäuschung, für den Aufsteiger ein wichtiger Zähler.

vs.  Greuther Fürth1:1

Christian Ehrhardt

„ Was die Startelf der Fortuna angeht, gibt es hinter Schahin ein großes Fragezeichen. Bei Freiburg könnten Caligiuri und Kruse wieder gemeinsam attackieren. Insgesamt trennt beide Teams nicht wirklich viel und darum glaube ich, dass man sich die Punkte bei einem 2:2 teilen wird.
Fortuna Düsseldorf vs.  2:2

Andreas Becker

„Null Punkte aus drei Spielen, sechs Gegentore kassiert und der Trainer steht längst in Frage - das ist der Hamburger SV zum Saisonbeginn 2012/13. Die einzige Hoffnung: Rückkehrer Rafael van der Vaart. Der Holländer feierte gegen Frankfurt ein gutes Debüt, verloren hat der HSV trotzdem. Und nun kommt der Deutsche Meister. In der Liga ungeschlagen, dazu durch den Erfolg in der Champions League euphorisiert. Das kann nichts werden für den HSV. Am Ende geht Dortmund als klarer Sieger vom Platz.“

vs.  1:4

Constantin Schmutzler

„Beide Mannschaften haben bisher nur einen Punkt und werden alles für den ersten Dreier tun. Bei Mainz war bisher mehr Entschlossenheit in der Offensive zu erkennen, Augsburg tut sich im Abschluss noch schwer. Trotzdem wird es ein Duell auf Augenhöhe, die Gastgeber werden aber den Augsburgern den Schneid abkaufen und spätestens in der zweiten Halbzeit das Ding nach Hause schaukeln..

vs. 2:1

Florian Teichert

„Beide Teams starteten mit einer Nullnummer in die Europa League. Ein Unentschieden gibt es auch am Sonntag wieder - allerdings kein torloses! Die Zuschauer dürfen sich auf einen Schlagabtausch freuen, bei dem sich beide Trainer wegen vielen defensiven Patzern die Haare raufen werden.“

vs.  2:2

Sebastian Heier

„Offensivfreudige Niedersachsen treffen auf Krisen-Hoffenheimer: Nur der FC Bayern traf öfter (zwölf Mal) als 96 (neun Tore). Am Sonntag gastiert Hannover im Kraichgau - Hoffenheim ist erstmals in der Bundesliga-Historie Tabellenletzter und hat zudem ein dickes Defensivproblem, denn sie kassierten als einzige Mannschaft schon eine zweistellige Anzahl an Gegentoren (elf).

vs.  1:3

Stefan Döring

„Werder Bremen gegen den VfB Stuttgart verspricht in der Regel spannende Spiele. Im Durschnitt fielen in 92 Spielen mehr als drei Tore. Während die Stuttgarter unter der Woche allerdings im Europapokal-Einsatz waren, konnten sich die Grün-Weißen ausruhen. Das wird Werder am Sonntag helfen: Die Mannschaft von der Weser gewinnt auch das zweite Heimspiel in dieser Saison und Stuttgart bleibt im Tabellenkeller.

vs.  2:1

Eure Meinung: Wie enden die Partien der Bundesliga am Wochenende? Welcher Redakteur hat Recht - wer liegt total daneben?

Starte dein eigenes Tippspiel auf Kicktipp.de!
Ob Bundesliga, Fußball International oder EM 2012 - Tippe jetzt online gegen Freunde und Kollegen in deiner eigenen Tipprunde

Dazugehörig