thumbnail Hallo,

Der holländische Nationalspieler hat sich mit seinem Verein an einen Tisch gesetzt und berichtet über das Gespräch.

Gelsenkirchen. Klaas Jan Huntelaar sprach mit Voetbal International offen über seine Zukunftspläne und offenbarte, dass die Gespräche mit seinem derzeitigen Verein FC Schalke 04 noch nicht weiter fortgeschritten seien. Ob er wechselt, oder den „Königsblauen“ erhalten bleibt, ist noch immer offen.

„Noch kein Angebot“

„Bisher haben Sie noch kein Angebot gemacht. Wir haben überhaupt nicht über Geld gesprochen, nur über den sportlichen Aspekt“, erzählte Huntelaar über die Gespräche mit seinem Verein.

„Keine Frist gesetzt“

„Ich habe mir selbst keine Frist gesetzt, weil ich sehen will, wie es mit meinem Team weiter läuft. Danach kann man weitersehen. Für mich geht es nur um den sportlichen Aspekt.“ Über den einen oder anderen Euro mehr in der Tasche würde sich aber wohl selbst er nicht beschweren.

„Wird Zeit, dass wir sie schlagen“

„Ich hoffe, dass ich gegen Bayern spielen kann. Es wird Zeit, dass wir sie schlagen. Es ist nicht so, dass ich zurzeit krank bin, nur meine Nase ist verstopft.“

Einem Einsatz sollte daher eigentlich nichts im Wege stehen, wenn da nicht das Dienstagsspiel in der Champions League gewesen wäre: „Wir müssen sehen, wie es ab jetzt geht. Ich habe auch seit dem Spiel gegen Olympiakos am Dienstag leichte Schmerzen.“

EURE MEINUNG: Wird Huntelaar dem FC Schalke erhalten bleiben?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig