thumbnail Hallo,

Zumindest vorläufig ist 96 die Nr. 1 im Norden. Dennoch liegt der Fokus der Analyse danach auf der Stärke der Bremer und das neue Selbstbewusstsein von 96, das glücklich gewann.

Hannover. Die knapp 50.000 Zuschauer in der ausverkauften AWD-Arena zu Hannover wurden bestens unterhalten beim „Last-Minute“-Sieg von Hannover 96 gegen Werder Bremen. Das Nordderby bot alle Zutaten, welche der passionierte Fußballanhänger für den wahrhaften Genuss haben möchte.

Huszti mutiert zum Matchwinner

Die Farbe Grün dominierte auf den Rängen, von denen wechselweise die Vormachtstellung im Norden der Republik lautstark publiziert worden ist. In diesem Spiel und auch tabellarisch wurde diese Frage auf dem Spielfeld zugunsten von Hannover entschieden, die mit einem Treffer in der Nachspielzeit durch Szabolcs Huszti den 3:2-Sieg perfekt machen konnten.

„Die Nr. 1 im Norden macht uns stolz“

Auch Mario Eggimann, der den Handelfmeter zum Bremer Anschlusstor verwandelt hat, nahm sich dieser Thematik an und erklärte gegenüber Goal.com: „Es ist schön, in der Region die Nr. 1 zu sein. Das macht uns auch stolz. Am Ende zählt für uns aber, soweit wie möglich vorne zu sein.“

„Bremen hat es uns sehr schwer gemacht“

Bremen war über das Spiel gesehen zumindest gleichwertig und erwies sich als der erwartet starke Gegner. Dies beurteilte auch der Schweizer Nationalspieler Eggimann so: „Vor allem in der zweiten Halbzeit hat Werder Bremen das Spiel in die Hand genommen, es uns sehr schwer gemacht, indem sie die Räume eng zugestellt haben. Wir konnten nur sehr schwer nach vorne spielen. Letztlich haben wir trotz des Drucks das Siegtor erzielen können.“

Selbstbewusster Schlaudraff

Für den Offensivspieler Jan Schlaudraff war es kein perfekter Tag. Deutlich stand er im Schatten vom zwei Tore-Mann Huszti. Dennoch zeigte er sich nach dem Spiel selbstbewusst, als er über die neue Stärke von Hannover gesprochen hat: „Wir brauchen keinen absoluten Sahnetag, um Punkte zu holen, sondern, wenn wir unsere Leistung abrufen, haben wir auch gegen Bremen eine Chance.“

EURE MEINUNG: Kann Hannover 96 auch auf Dauer die Nummer Eins im Norden bleiben?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig