thumbnail Hallo,

Schalke siegt in Fürth und Afellay sorgte für einige Momente, ohne grundlegend zu glänzen. Doch auch wenn er sein volles Potential noch nicht ausgeschöpft hat: Ordentlich!

Fürth. Der FC Schalke 04 holt sich die drei Punkte in Fürth. Mike Büskens und seine Truppe waren bemüht, aber die Klasse der Schalker war heute dem Franken sein Feind.

Gute Ansätze

Man muss klar feststellen: Ibrahim Afellay war nicht der Spieler des Spiels. Was will man auch erwarten, er hat gezeigt, dass er für Schalke sehr wertvoll sein kann. Sein erstes Spiel von Beginn an hat er gut gemeistert, ohne dabei aber die Glanzpunkte zu setzen.

Dennoch war er sehr aktiv. Man hat dem Niederländer angesehen und es auch gespürt, dass er einen Willen hatte - er wollte es gut machen. Das hat er auch. Sein volles Potential hat Afellay aber noch nicht ausgeschöpft.


Draxler nicht wegzudenken

Julian Draxler ist ein Phänomen. In der Vorbereitung verlor der erst 18-jährige seine geliebte Position hinter den Spitzen an Lewis Holtby. Da er jedoch in Tranquillo Barnetta niemanden hat, der ihm seine Position ernsthaft streitig machen kann, blüht er auf. Mit einem Sonntagsschuss markierte er die Schalker Führung.

Die Tatsache, dass Afellay in der ersten Elf stand, lässt vermuten, dass er nun weiter ein ernsthafter Kandidat bleibt. Da Jefferson Farfan noch Reisestrapazen in sich trug, rückte er in die Anfangsformation - das wird auch so bleiben. Am Dienstag in Piräus wird einer der Mittelfeldspieler einem Afellay weichen müssen.

EURE MEINUNG: Wie siehst du die zukünftige Rolle von Afellay?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig