thumbnail Hallo,

Sebastian Mielitz bleibt Werders Nummer Eins für diese Saison. Er will zeigen was er kann, gleichzeitig aber auch den Druck von sich nehmen. Tim Wiese wünscht er alles Gute.

Bremen. Im Kampf um die Torwartposition triumphierte Sebastian Mielitz im Duell mit Raphael Wolf. Bei Werder Bremen soll der 23-Jährige nun Tim Wiese beerben.

Kein Druck wegen der Erwartungshaltung

Auf einen noch recht unerfahrenen Keeper setzen die Werderaner diese Saison. Mielitz ist erst 23 Jahre alt und hatte in seiner Karriere erst 17 Bundesligaspiele absolviert. Die meisten davon als nachrückender Ersatztorwart. Doch nun ist er die neue Nummer Eins der Norddeutschen. Damit lastet schon etwas mehr Verantwortung auf seinen Schultern. Doch im Interview mit Bild lässt er wissen, dass sich für ihn etwas verändert hat: „Die Aufmerksamkeit der Medien und die Anspruchshaltung an mich. Ich will zeigen, dass ich der Richtige für den Job bin, gehe aber ganz locker damit um. Ich mache mir nicht noch mehr Druck“, sagte er.

Mielitz lässt Neuzugang hinter sich

Als Konkurrent für Mielitz stand in der Vorbereitung Raphael Wolf zur Auswahl. Der ein Jahr ältere Keeper kam in diesem Sommer vom österreichischen Erstligisten SV Kapfenberg. Er wird aber in dieser Saison nur einen Platz auf der Bremer Bank bekommen. Mielitz kommentierte den Zweikampf so: „Ich wollte meine Leistung zeigen. An andere habe ich gar keinen Gedanken verschwendet. Ich wollte meinen Mann stehen und das hat gut geklappt.“

Alles Gute für Tim Wiese

Nach dem Wechsel von Tim Wiese zu Hoffenheim wird Mielitz nun dessen Nachfolger. Die beiden kennen sich natürlich, denn Mielitz war bislang der Reservemann. Doch außer der Torwartposition scheint die beiden wohl nicht sehr viel zu verbinden. „Tim ist extrovertiert. Ich bin eher in mich gekehrt, ruhig, geduldig. Auf dem Platz bin ich aber nicht der Leiseste. Da haue ich auch mal auf den Tisch“, erläuterte Mielitz und kommentierte daraufhin den schwachen Saisonstart von Hoffenheim: „Er hatte sich das sicher anders vorgestellt. Aber es gehört immer eine Mannschaft dazu. Wir haben derzeit keinen Kontakt. Aber ich wünsche ihm alles Gute. Er wird dort seinen Weg gehen und ich hier meinen.“

EURE MEINUNG: Ist Mielitz der ideale Torwart für Werder Bremen?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig