thumbnail Hallo,

Der Brasilianer, der erneut vom FC Schalke verliehen wurde, glaubt, dass er der jungen Fürther Mannschaft mit seiner Erfahrung helfen kann. Ein Verbleib ist nicht ausgeschlossen.

Fürth. Der Brasilianer Edu schließt einen Verbleib beim Bundesliga-Aufsteiger Greuther Fürth grundsätzlich nicht aus. „Ich habe gelernt, keine Pläne mehr zu machen. Ich lasse das alles auf mich zukommen“, sagte der 30-Jährige am Freitag in Fürth. Der Stürmer ist bis 31.12. von Liga-Konkurrent FC Schalke 04 an die Franken ausgeliehen.

Edu will der Mannschaft helfen

Seine Entscheidung für den Leihvertrag begründete er mit der Suche nach Spielpraxis: „Das wäre bei Schalke nicht so einfach gewesen.“ Die unerfahrene Fürther Mannschaft könne nun von seiner Routine profitieren, sagte Edu: „Denn ich fühle mich sehr reif. Wenn man nicht absteigen will, muss man sich als Team präsentieren und positiv denken.“

Debüt gegen Ex-Verein?

Edu hat wegen des mehrwöchigen Ausfalls von Djiby Fall (Bänderriss in der Schulter) ausgerechnet gegen Schalke 04 in eineinhalb Wochen schon gute Chancen auf einen Platz in der Startelf. Der 30-Jährige durfte bei seinem neuen Verein bislang noch nicht spielen.

Auf Schalke weiter aussortiert

Der 30-Jährige war am Ende der Transferperiode vom FC Schalke 04 nach Fürth ausgeliehen worden. Schon in der vorherigen Saison wurde der Brasilianer von den Königsblauen verliehen. Der Stürmer spielte in der türkischen Süper Lig bei Besiktas Istanbul und kam dort auf 21 Einsätze.

EURE MEINUNG: Gelingt Edu ein BL-Comeback gegen Schalke?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Umfrage des Tages

Wer war der Gewinner des zweiten Spieltags in der Bundesliga?

Dazugehörig