thumbnail Hallo,

Im abgelaufenen Jahr hat der Klub von der Weser ein deutliches Minus erzielt. Trotzdem sieht die Situation nicht so schlecht aus.

Bremen. Der SV Werder Bremen wird in diesem Geschäftsjahr ein deutliches Minus erzielen. Trotz der negativen Bilanz steht der Klub auf stabilen Beinen und schaut zuversichtlich in die Zukunft.

Deutlich im Minus

Der Umbruch nach der enttäuschenden letzten Spielzeit ist in Bremen im vollen Gange. Nach den guten Auftritten zu Beginn der Bundesligasaison hofft man auf eine positive Zukunft und dem internationalen Fußball.

Doch in diesem Geschäftsjahr wird der SV Werder ein negatives Ergebnis erzielen. Das bestätigte der Aufsichtsrats-Vorsitzende Willi Lemke gegenüber dem Weser-Kurier. Lemke sagte: „Die Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr werden deutlich im roten Bereich liegen.”
"
ANSPRUCHSVOLLES PROGRAMM
Werders anstehende Aufgaben
15.9.
Hannover 96 (A)
23.9.
VfB Stuttgart (H)
26.9.
SC Freiburg (A)
29.9. FC Bayern (H)
6.10.
FC Augsburg (A)
20.10. Borussia M'Gladbach (H)
"
Trotzdem kein Grund zur Sorge

Auch wenn der Klub in diesem Jahr eine negative Bilanz vorweisen wird, steht man nicht allzu schlecht da. Lemke bekräftigte: „Aber aufgrund einer klugen Haushaltspolitik können wir das verkraften, ohne Schaden zu nehmen.”

Allgemein sei die wirtschaftliche Lage verbessert worden und es gibt keine großen Sorgen. So sagte der 66-Jährige dass die Lage „mit der des Vorjahres überhaupt nicht vergleichbar ist. Damals sind Einnahmen in zweistelliger Millionenhöhe aus der Champions League weggebrochen. Da reden wir jetzt über andere Beträge.”

EURE MEINUNG: Ist Werder Bremen ein Kandidat für die Champions League-Plätze?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Umfrage des Tages

Wer war der Gewinner des zweiten Spieltags in der Bundesliga?

Dazugehörig