thumbnail Hallo,

Lucien Favre reizt Trainerjob als Titelanwärter

Ambitioniert: Der Trainer der „Fohlen” würde gern einmal einen Klub trainieren, bei dem er als Ziel einen Titel anstreben muss.

Mönchengladbach. Bundesligatrainer Lucien Favre von Borussia Mönchengladbach hat große Ambitionen. Er möchte in seiner Trainerlaufbahn unbedingt mal einen Verein trainieren, bei dem er regelmäßig um Titel mitspielt und es eine Titel-Pflicht gibt.

„Würde mich reizen”

In der Mittwochsausgabe der Sport Bild sagte der Schweizer: „In eine Saison gehen und zu wissen: Du musst einen Titel holen. Punkt. Das würde mich in Zukunft einmal reizen.” Damit beschreibt Favre seine Wünsche für die Zukunft seiner Trainerlaufbahn.

Dass er dieses Ziel mit seinem aktuellen Verein aus Mönchengladbach erreichen kann, sieht er kritisch. So erklärte er: „Du kannst nur langfristig eine Mannschaft aufbauen, wenn die Spieler bleiben. Es ist schwierig, die Spieler zu halten mit unserem Etat.” Nach den Abgängen von Marco Reus, Dante und Roman Neustädter wird Favre dadurch bestätigt.

Favre nimmt junge Spieler in die Verantwortung

Zudem nahm der erfolgreiche Coach seine jungen Spieler in die Pflicht. Favre sagte: „Marc-Andre ter Stegen und Tony Jantschke müssen jetzt die Leistungen bestätigen. Sie müssen mehr Verantwortung übernehmen.”

Aber er hat auch Verständnis dafür, dass diese Spieler noch etwas Zeit benötigen um den nächsten Schritt zu gehen. Favre erklärte, dass es nicht leicht für die jungen Talente sei, da die Belastungen und der Druck sehr hoch sind.

EURE MEINUNG: Ist Favre ein geeigneter Kandidat für die Heynckes-Nachfolge?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Umfrage des Tages

Welches Bundesliga-Team hat den stärksten Angriff?

Dazugehörig