thumbnail Hallo,

Sogar der neue Sportdirektor Matthias Sammer hat schriftlich die Entscheidung der Bayern gerechtfertigt. Nun muss sich der Verein allerdings gegen Kritik aus Peru erwehren.

München. Wenn es zu Länderspielterminen kommt, dann gibt es von den Verantwortlichen des FC Bayern München meistens klare Aussagen, die häufig auch danach noch kontrovers diskutiert werden. In diesem Fall geht es um Neuzugang Claudio Pizarro und den peruanischen Verband.

Keine Abstellung durch den FC Bayern


Weltweit waren die zahlreichen Nationalspieler des Bundesliga-Spitzenklubs für ihre Auswahlteams unterwegs. Der mittlerweile 33-jährige Pizarro wurde wegen Verletzungsproblemen von seinem Verein nicht für die Nationalmannschaft von Peru abgestellt. Pizarro war einfach nicht fit und sollte daher in München regenerieren.

Peru fordert FIFA-Sanktionen


Dies zum Unverständniss von Peru, die den Fußball-Weltverband FIFA eingeschaltet haben und angemessene Sanktionen für den FC Bayern forderten. Zuvor wurde der renommierteste Spieler der Andenstaatler vom deutschen Rekordmeister nicht abgestellt. Die Münchener sahen die weite Reise nach Südamerika als zu strapaziös für den Stürmer-Routinier an.

Sinnlose Peru-Reise


Das kann FCB-Mediendirektor Markus Hörwick gegenüber sport1 auch bestätigen: „Er war und ist nicht fit. Es hätte keinen Sinn gemacht, ihn für fünf Tage nach Peru zu schicken.“ Die Münchener benötigen Claudio Pizarro für den wichtigen Saisonstart. In diesem Jahr sollen, die in den letzten beiden Spieljahren titellosen Bayern, unter allen Umständen wieder einen Pokal holen.

Zwangspause für Pizarro


Derzeit fällt Stammspieler Mario Gomez wegen einer Sprunggelenk-Operation aus. Der zweite neue Stürmer neben Pizarro, der kroatische Nationalspieler Mario Mandzukic, ist derzeit im Sturm gesetzt und konnte dieses Vertrauen im Supercup-Finale beim Sieg über Borussia Dortmund mit einem Treffer rechtfertigen. Pizarro hingegen musste wegen seiner Verletzungsprobleme an der Hüfte und im muskulären Bereich das Supercup-Spiel und auch das Freundschaftsspiel in der letzten Woche gegen den SV Seligenporten absagen.

EURE MEINUNG: Wie bewertet Ihr diesen Fall von Claudio Pizarro?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig