thumbnail Hallo,

Es ist ein echter Dreikampf um den Platz zwischen den Pfosten bei den Königsblauen. Doch der Routinier scheint sich wohl durchzusetzen.

Gelsenkirchen. Mit Timo Hildebrand, Lars Unnerstall und Ralf Fährmann verfügt Schalke 04 über drei bundesligataugliche Torhüter. Wer als Nummer eins in die neue Saison geht ist noch offen, doch die Vorzeichen sprechen für den erfahrenen Ex-Stuttgarter.

Müdes 0:0

Im letzten Test gegen Udinese kam Schalke nicht über ein 0:0 hinaus. In Klagenfurt ließen die „Knappen“ Spielwitz und Durchschlagskraft vermissen, wie Trainer Huub Stevens gegenüber Bild äußerte: „Wir haben nicht viele Chancen kreiert, aber auch nicht viele zugelassen. Die Spritzigkeit ist noch nicht da.“

Hildebrand ist da, wenn er gebraucht wird

Lichtblick war hingegen Torhüter Timo Hildebrand, der seinen Kasten sauber hielt. Auch Manager Horst Heldt sah darin einen positiven Aspekt: „Timo hatte wenig zu tun. Aber als er gebraucht wurde, war er da. Das ist auch eine Erkenntnis.“

Nächster Serie A-Gegner wartet

Am kommenden Freitag trifft Schalke 04 erneut auf einen weiteren Vertreter der Serie A. Im Test gegen Sampdoria Genua wird sich Huub Stevens wohl auf die neue Nummer eins festlegen, da in der Woche darauf bereits das erste Pflichtspiel im DFB-Pokal gegen Saarbrücken wartet.


EURE MEINUNG: Wer ist für euch die Nummer eins auf Schalke?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig