thumbnail Hallo,

Der Trainer zeigt sich zufrieden mit seinem Neuankömmling. Dieser orientiert sich an einer wahren Dortmunder Ikone.

Hamburg. Meister Borussia Dortmund trifft heute im Rahmen des Liga-Total-Cups auf den Hamburger SV. Die Mannschaften erhalten somit die Möglichkeit, ein erstes Zwischenfazit der Saisonvorbereitung ziehen zu können. Neuzugang Marco Reus begibt sich dabei auf die Spuren von Ex-Dortmunder Tomas Rosicky.

BORUSSIA DORTMUND
DOUBLE-SIEGER
DIE SAISON-VORBEREITUNG
Ergebnis
SV Meppen - BVB
 1:2
FC Brügge -  BVB
3:1
Rot-Weiß Erfurt - BVB
0:4
1. FC Nürnberg - BVB
4:2
FC St. Gallen - BVB
 1:2
Legia Warschau - BVB
0:1
Preußen Münster - BVB 2:4
BVB - Hamburger SV (4.8.)  
FC Bayern - Borussia Dortmund (12.8.)
 

„Immer mein Lieblingsspieler“


Nach dem Abgang von Shinji Kagawa übernimmt Reus heute den Part des Spielgestalters. Für diese Rolle hat er auch schon ein Vorbild parat: „Tomas Rosicky war immer mein Lieblingsspieler. Ich habe versucht, mir möglichst viel von ihm ab zu schauen. Seine Spielintelligenz und Leichtigkeit am Ball haben mir unglaublich imponiert“, verrät Reus gegenüber Bild.de. Rosicky war zwischen 2001 und 2006 für die Dormunder aktiv, absolvierte insgesamt 149 Spiele, in denen ihm 20 Tore gelangen. 2002 freute er sich zudem über den Gewinn der deutschen Meisterschaft.

Die Position in der Zentrale liegt dem 23-Jährigen Reus: „Da fühle ich mich wohl. Sie unterscheidet sich nicht sehr von meiner Rolle in Gladbach.“

Klopp zufrieden

Trainer Jürgen Klopp zeigt sich indes zufrieden mit dem achtmaligen deutschen Nationalspieler: „Marco spielt genauso gut, wie wir ihn eingeschätzt haben“. Die Leistung im heutigen Spiel soll dennoch nicht überbewertet werden: „Wir hätten ein echtes Problem, wenn wir schon jetzt unser bestes Spiel machen würden“, so „Kloppo“.

EURE MEINUNG: Wer wird sich im heutigen Spiel durchsetzen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig