thumbnail Hallo,

Werder-Coach Schaaf: „Sind auf einem guten Weg”

In einem Interview spricht der Trainer über die Vorbereitung der Bremer und die kommende Bundesligasaison. Er blickt optimistisch in die Zukunft.

Bremen. Bundesligist SV Werder Bremen möchte nach der enttäuschenden letzten Saison wieder weiter oben angreifen. Dazu wurde die Mannschaft im Rahmen der Möglichkeiten verstärkt. Auch deswegen ist Trainer Thomas Schaaf zuversichtlich und freut sich auf die neue Saison wie er im Interview mit uefa.com verriet.

Vorbereitung verläuft positiv

Der Trainer der Bremer hat bisher wenig Grund zum Klagen. Die Mannschaft wurde gut verstärkt, um die Abgänge von Leistungsträgern wie Claudio Pizarro zu kompensieren. Über die laufende Vorbereitung sagte der 51-Jährige: „Wir sind auf einem guten Weg. Das Team hat bisher sehr intensiv gearbeitet und wir konnten viele positive Dinge erleben.”

Auch über seine neuen Spieler zeigt sich der Coach bisher erfreut. „Unsere Neuzugänge haben sich gut eingefügt. Alle machen einen sehr guten Eindruck, sind fokussiert bei der Sache.”, erklärte Schaaf. Auch weitere Verpflichtungen schloß er nicht aus, so steht auch der Leih-Transfer von Kevin De Bruyne kurz bevor. Schaaf läßt trotzdem weiterhin Raum für Spekulationen: „Wir halten immer die Augen offen, um unsere Mannschaft zu verstärken.”

„Wollen zu alter Stärke finden”

In der Spielzeit 2012/2013 möchten die Bremer wieder etwas weiter vorne angreifen. Mit dem neunten Tabellenplatz ist bei den Hanseaten niemand zufrieden, aber durch den vollzogenen Umbruch soll es wieder aufwärts gehen. Schaaf zeigt sich dementsprechend optimistisch. Er sagte: „Wir haben eine junge Mannschaft, die hungrig ist auf Erfolg. Die Spieler sind sehr ehrgeizig, alle stellen sich der Herausforderung sehr gerne.”

Über die Ziele von Werder sagte der dienstälteste Bundesligatrainer: „Wir wollen zu alter Stärke finden und besonders in der Offensive wieder erfolgreich sein, um das zu zeigen, was Werder Bremen immer ausgezeichnet hat. Unser Ziel ist es, wieder bessere Ergebnisse zu erzielen und in der Tabelle weiter oben zu landen.”

Ob es allerdings für einen internationalen Platz reicht, weiß Schaaf selbst nicht. Er schätzt die Konkurrenz als sehr stark ein. So sagte er: „Insgesamt erwarte ich eine Situation,die wir schon in den vergangenen Spielzeiten erlebt haben. Immer mehr Vereine drängen in den internationalen Wettbewerb. Es wird sehr spannend.” Spannend wird auch zu sehen sein, wie sich die Bremer mit Elia und Co. in der neuen Saison präsentieren werden.

EURE MEINUNG: Welches Ziel ist für Werder Bremen in der kommenden Saison erreichbar?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Umfrage des Tages

Welcher Transfer war der bisher beste?

Dazugehörig