thumbnail Hallo,

Der schwedische Stürmer konnte die Erwartungen beim Hamburger SV seit seiner Ankunft 2009 noch nicht erfüllen. Jetzt, wo Petric und Guerrero fort sind, soll alles anders werden.

Hamburg. Marcus Berg freut sich über die Zusage seines Trainers Thorsten Fink, beim Hamburger SV in der Startelf vorerst gesetzt zu sein. Nach den Abgängen von Mladen Petric und Paolo Guerrero hat der Schwede nun weniger Konkurrenz.

Rückendeckung von Fink

2009 kam Berg für eine Ablösesumme von zehn Millionen Euro von Groningen nach Hamburg. Bisher konnte der Schwede sich dort aber nie richtig durchsetzen. Sein Trainer hält weiter zu ihm. „Marcus ist bei mir im Sturm erst mal gesetzt“, sagte Thorsten Fink gegenüber mopo.de und ergänzte: „Es tut ihm gut, dass die Konkurrenz mit Mladen Petric und Paolo Guerrero nicht mehr da ist.“

Erste Anzeichen einer Formsteigerung

Im Peace-Cup-Finale gegen Seongnam konnte Berg im Rahmen der Vorbereitung das erste Mal auf sich aufmerksam machen, als er den Siegtreffer und dem HSV damit zusätzliche Einnahmen bescherte. „Ich will für das Team arbeiten. Ein Tor sorgt immer für Selbstvertrauen“, so Hamburgs Stürmer, der seine Zeit kommen sieht. „Mit Paolo und Mladen hatten wir zuletzt zwei Top-Stürmer hier, da bekommt man nur ganz wenige Chancen. Wenn man dann ein schlechtes Spiel macht, ist man sofort wieder draußen. Jetzt bekomme ich mehr Chancen. Ich habe noch zwei Jahre Vertrag. Ich hoffe, dass jetzt meine Zeit kommt.“

HAMBURGER SV
VORJAHRES-15.
DIE SAISON-VORBEREITUNG
Ergebnis
1860 Rosenheim - HSV
 1:1
Zillertal-Auswahl - HSV  0:10
FC Derek Grozny - HSV
 2:2
Holstein Kiel - HSV
1:1
FC Groningen - HSV
 1:2
Seongnam Ilhwa - HSV
0:1
HSV - FC Barcelona (24.7.)  
Borussia Dortmund - HSV (4.8.)
 
HSV - FC Nordsjaelland (8.8.)  
RCD Mallorca - HSV (11.8.)  
Altona 93 - HSV (14.8.)  

Berg gelobt Besserung

Bergs HSV-Bilanz bisher: fünf Treffer in 43 Bundesliga-Einsätzen. Ein magere Quote, die den jungen Schweden aber nicht verzweifeln, sondern arbeiten lässt. Sein Ziel: „Einfach hart arbeiten und zeigen, dass ich der Mannschaft helfen kann.“

EURE MEINUNG: Wird Markus Berg in dieser Saison endlich beim Hamburger SV überzeugen?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig