thumbnail Hallo,

Im Dreierkampf um das Schalke-Tor will auch Timo Hildebrand die Nummer eins und meint, dass seine Erfahrung ihm im Wettstreit um die Pole Position helfen kann.

Gelsenkirchen. Lars Unnerstall, Ralf Fährmann und Timo Hildebrand streiten sich um den Platz im Tor des FC Schalke 04. Hildebrand ist der Meinung, dass seine Erfahrung für ihn sprechen könnte.

Erfahrung kann helfen

In keinem Bundesliga-Team ist der Kampf um einen Stammplatz im Tor größer als bei Schalke 04. Gleich drei Top-Torhüter wollen den Posten im Schalke-Tor. Neben Lars Unnerstall und Ralf Fährmann rechnet sich auch Ex-VfB-Keeper Timo Hildebrand Chancen auf die Torhüter-Position aus.

„Das Alter spricht für mich, weil ich die meiste Erfahrung habe“, sagte der Keeper dem kicker. „Erfahrung ist nun mal ein wichtiger Aspekt, aber nicht alles entscheidend.“

Platz auf Tribüne ausgeschlossen

Das der Keeper möglicherweise Platz auf der Tribüne nehmen muss, spielt für Hildebrand keine Rolle. „Das habe ich für mich ausgeschlossen“, sagte er. Auf solch eine Situation bereite er sich gar nicht erst vor, zumal er sich „von Jahr zu Jahr fitter“ fühle.

Hildebrand wurde 2011 von den Gelsenkirchenern verpflichtet, da Unnerstall und Fährmann verletzt waren. Letzte Saison absolvierte der Keeper sechs Spiele für die „Königsblauen“

EURE MEINUNG: Wer macht das Rennen im Schalke-Tor?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig