thumbnail Hallo,

Nach dem Erfolg in der Meisterschaft und dem DFB-Pokal kam für den Dortmunder das enttäuschende Vorrunden-Aus bei der Europameisterschaft. Jetzt wird wieder nach vorne geschaut.

Dortmund. Lukasz Piszczek ging in der vergangenen Saison durch Höhen und Tiefen. Mit Borussia Dormund gewann der Pole die Meisterschaft und den Pokal gegen den FC Bayern München. Doch bei der Europameisterschaft im eigenen Land schied der 27-Jährige bereits in der Vorrunde aus.

„Das Viertelfinale war greifbar“

Die EM 2012 versucht der rechte Verteidiger nun schnell zu vergessen: „Das Viertelfinale war greifbar für uns. Dann kam die große Enttäuschung. Aber das Thema ist abgehakt. Ich schaue nach vorne”, sagte Piszczek gegenüber der WAZ.

Überragende Saison

An die letzte Saison denkt der polnische Nationalspieler dann aber doch gerne zurück und resümiert: „Die letzte Saison war überragend.“ Für die kommende Spielzeit freut sich Piszczek auf die neuen Spieler wie Oliver Kirch: „Es sind für uns Verstärkungen und Konkurrenz braucht doch jeder. Ich hoffe, dass wir alle gesund bleiben. Im Fußball kann es ja schnell gehen.“

Übliche Bescheidenheit

Eine Prognose für die nächste Saison möchte der Rechtsfuß - wie gewohnt - nicht abgeben: „Jetzt steht erst mal alles auf Null. Es ist noch zu früh für Prognosen, ich bin ja gerade erst ins Training eingestiegen. Wir wollen eine gute Vorbereitung machen und zusammenwachsen. Das ist uns in den letzten beiden Jahren gut gelungen. Und die Ergebnisse sind bekannt. “

EURE MEINUNG: Schafft der BVB mit Lukasz Piszczek erneut die Titelverteidigung?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Umfrage des Tages

Trotz 25 Millionen Euro: Bayer Leverkusen lässt Andre Schürrle nicht ziehen - gut so?

Dazugehörig