thumbnail Hallo,

Aufatmen beim Bundesliga-Aufsteiger: Sercan Sararer wird Greuther Fürth nicht in Richtung Fenerbahce verlassen.

Fürth. Mittelfeldspieler Sercan Sararer sorgte vorgestern mächtig für Aufregung, als er am Abend am Istanbuler Flughafen gesichtet wurde. Spekulationen um einen Transfer zu Fenerbahce erwiesen sich jedoch als gegenstandslos – es handelte sich lediglich um eine Werbekampagne.

Vierjahresvertrag mit Fenerbahce

Der 22-Jährige wurde in der Nacht auf Dienstag mit seinem Vater am Istanbuler Flughafen gesichtet. Am nächsten Tag überschlugen sich türkische Medienberichte: Der Rechtsaußen wurde von einem Fenerbahce-Funktionär abgeholt und stehe kurz vor einem Wechsel zu den gelben Kanarienvögeln. Ein Vierjahresvertrag werde bald unterschrieben.

Dementi

Sobald man in Fürth von den Gerüchten Wind bekommen hatte, folgte augenblicklich das Dementi: „Es wird keine Verhandlungen über einen Wechsel geben, zu keiner Zeit“, stellte Fürths Präsident Helmut Hack gegenüber der Nürnberger-Zeitung klar. Wie nun herauskommt, handelte es sich ohnehin bloß um falschen Alarm.

Werbeaufnahmen

Sararers Berater erklärte die Vorfälle gegenüber Bild: „Es ist richtig, dass Sercan mit seinem Vater nach Istanbul geflogen ist. Er hat dort mit Nationalmannschafts-Ausrüster einen PR-Termin. Wäre es um einen möglichen Transfer gegangen, wäre ich mitgeflogen“.

Sararer debütierte am 24. Mai 2012 für die türkische Nationalmannschaft. In der abgelaufenen Saison verhalf er Greuther Fürth mit 13 Toren und 13 Vorlagen zum erstmaligen Aufstieg in das deutsche Oberhaus.

EURE MEINUNG: Wie wird sich Greuther Fürth in der Bundesliga anstellen?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !


Dazugehörig