thumbnail Hallo,

Arjen Robben mit Vorfreude auf die neue Saison: „Alles ist abgehakt“

Es war eine grausame Saison für Arjen Robben. Erst das titellose Jahr beim FC Bayern und dann das frühe EM-Aus. Doch er scheint alles verarbeitet zu haben und strotzt vor Ehrgeiz.

Riva del Garda. Seit gestern ist er wieder zurück aus dem Urlaub: Arjen Robben. Der Rechtsaußen des FC Bayern ist im italienischen Trentino zur Mannschaft gestoßen. Schon in seiner ersten Trainingseinheit versprühte der Holländer gute Laune und motivierte seine Mitspieler.

Robben mit vollem Eifer aus dem Urlaub zurück

Voller Tatendrang und mit Feuereifer betrat Arjen Robben den Trainingsplatz. Immer wieder forderte er den Ball, klatsche Beifall und feuerte seine Mitspieler an. Auch als Unterstützer der U19-Spieler des Rekordmeisters war sich der 28-Jährige nicht zu schade und erklärte ihnen immer wieder Lauf- und Passwege.
Es war nicht zu übersehen, dass der Holländer bis in die Haarspitzen motiviert aus dem Urlaub kommt. „Ich hatte einen schönen Urlaub, fast vier Wochen. Das war wichtig“, erzählte Robben im Trainingslager gegenüber fcb.de und ergänzte: „Vor allem in der letzten Woche hab ich gemerkt, dass ich mich richtig erholt habe. Ich bin jetzt frisch und habe Lust auf die neue Saison.“

Rücksicht auf verletzungsanfälligen Körper

Doch der 28-Jährige scheint auch seine Schwachstelle zu kennen – die Verletzungsanfälligkeit. Deshalb ließ er es in der zweiten Trainingseinheit etwas ruhiger angehen. Abseits seiner Kollegen absolvierte er einige spezielle Stabilisations- und Kräftigungsübungen zusammen mit dem angeschlagenen Neuzugang Claudio Pizarro. „Es war eine gute Einheit zum Aufbauen“, beschrieb der Turbodribbler die Einheit. Er kennt seinen Körper und weiß was ihm gut tut.

Aufarbeitung der letzten Saison mit der Familie

Das Trauma der letzten Saison ist verarbeitet, so scheint es jedenfalls. Die mentale Aufarbeitung der vergangenen Spielzeit mit der dramatischen Niederlage im „Finale Dahoam“, der Pokalfinalpleite und dem Verlust der Meisterschaft an Dortmund sowie dem Aus in der Vorrunde der EM, all das geschah im Urlaub. „Ich war schön weg von allem, hatte eine richtig schöne Zeit mit meiner Familie. Die Kinder haben mich genug abgelenkt“, so Robben.

Der Blick des Holländers richtet sich nach vorne, immer im Bewusstsein, dass die letzte Saison „richtig enttäuschend“ war. „Wir haben einfach nicht die Titel geholt, die man sich gewünscht hat. Alles ist abgehakt. Man kann auch nicht mehr zurück, man kann nichts mehr ändern. Ich bin ganz froh, dass wir wieder bei null beginnen können. Die Motivation wird vielleicht noch höher sein.“

EURE MEINUNG: Kann Arjen Robben in dieser Saison an alte Zeiten anknüpfen?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig