thumbnail Hallo,

Der 32-jährige Ex-Bundesligaspieler ist nach dem Abstieg aus der Premier League auf Vereinssuche. Eine Rückkehr zu Werder steht aber nicht zur Debatte.

Bolton. Mit Werder Bremen wurde er 2004 Doublesieger, mit seinem jetzigen Verein Bolton Wanderers ist Ivan Klasnic in dieser Saison aus der Premier League abgestiegen. Nun befindet sich der 32-jährige Stürmer auf Vereinssuche. Außerdem macht er sich Sorgen um die Situation bei seinem alten Arbeitgeber aus der Bundesliga.

Bei Bolton zeitweise Mittelfeldspieler

Gegenüber Bild zeigte Klasnic sich noch immer betrübt ob des Abstiegs und der Rolle, die er dabei einnahm: „Es ist echt schade. Wir hatten vom Papier her eine gute Mannschaft. Leider hat der Trainer mich oft draußen gelassen, obwohl ich die meisten Tore erzielt habe. Nach einer Systemänderung musste ich sogar im Mittelfeld spielen. Es war trotzdem eine schöne Zeit.“

Klasnic drückt Landsleuten die Daumen

Die Nichtnominierung zur EM durch Kroatiens Trainer Slaven Bilic traf Klasnic wie ein Schock. Glücklich ist Klasnic mit dieser Entscheidung zwar immer noch nicht, gibt sich aber kämpferisch: „Das macht mich nur noch stärker. Ich muss das akzeptieren, drücke meinen Landsleuten die Daumen.“

Erfahrener, aber gefühlt 25

„Ich bin erfahrener geworden, fühle mich aber noch wie 25“, sagte Klasnic zu seiner aktuellen Form und Fitness. „Auch wenn es arrogant klingt: Einen Stürmer meiner Qualität gibt es nicht oft. Ich hab‘s immer noch drauf.“

Rückkehr zu Werder kein Thema

Ob Klasnic, der momentan einen neuen Verein sucht, in die Bundesliga zurückkehren wird, ließ er offen: „Es liegt nicht an mir. Wir werden sehen, was für Angebote kommen. Um mich muss sich jedenfalls keiner Sorgen machen.“ Eine Rückkehr zu Werder Bremen schloss Klasnic aber aus: „Bremen war eine tolle Zeit. Aber sie ist schon lange vorbei.“

Sorge um Werder

Nach einer katastrophalen Saison, in der man gegen den Abstieg kämpfte, und einer enttäuschenden Saison, in der man in der Rückrunde den europäischen Wettbewerb verspielte, plant Werder den großen Umbruch. „Ich mache mir Sorgen um Werder. Der Verein ist im Umbruch, muss dabei aber sehen, dass der Schuss nicht nach hinten losgeht. Es fehlt an erfahrenen Spielern, die den Jungen zeigen, wo es lang geht. Für Werder wird es schwer, wieder nach oben zu kommen“, hegt Klasnic Zweifel, ob der Umbruch von Erfolg gekrönt sein wird.

EURE MEINUNG: Wohin sollte Klasnic wechseln? Teilt Ihr seine Sorge um Werder?

DAS EM 2012 PORTAL AUF GOAL.COM
NEWS | LIVE-TWICKER | MATCHCENTER | GRUPPEN & ERGEBNISSE


Starte dein eigenes Tippspiel auf Kicktipp.de!

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig