thumbnail Hallo,

Lothar Matthäus hat die Einkaufspolitik der Bayern kritisiert und vermisst den richtigen Charakter bei den Münchnern.

München. In einem Interview mit eurosport.yahoo.de äußert sich Lothar Matthäus zur Einkaufspolitik der Mannschaft und kritisiert die Einstellung mancher Spieler beim FC Bayern München.

Keine guten Transfers

Laut Lothar Matthäus haben die Bayern in den letzten Jahren den ein oder anderen Transfer versäumt. Seit den Abgängen von Lucio zu Inter Mailand und Martin Demichelis zum FC Malaga wisse man, „dass in der defensiven Zentrale die Qualität nicht so vorhanden ist, um die Champions League zu gewinnen“, sagte er im Interview. Der Rekordmeister hätte rechtzeitig auf „gewisse Dinge“ reagieren müssen.

Charakter fehlt

Zudem habe dem Rekord-Nationalspieler „sehr häufig“ der richtigen Charakter in der Mannschaft gefehlt. „Er muss so häufig wie möglich stimmen und nicht nur bei einem Spiel wie gegen Real, wo man weiß, dass es nur miteinander geht“, sagte der 51-Jährige. Es gebe zu viele „ Ich-AGs auf dem Platz“. Wenn das Team aber so gut wie im Spiel gegen Real Madrid funktioniert, könne der FCB „gegen jede Mannschaft der Welt“ gewinnen.

Eure Meinung: Hat Matthäus Recht?

Starte dein eigenes Tippspiel auf Kicktipp.de!

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

Umfrage des Tages

Wird das verlorene Champions-League-Finale Auswirkungen auf die DFB-Elf bei der EM haben?

Dazugehörig