thumbnail Hallo,

Dass Otto Rehhagel gerne mal Dichter oder Schriftsteller zitiert, ist bekannt. Bei den Verhandlungen zum Relegationsspiel gab er sich allerdings wenig gesittet.

Frankfurt. Am Freitag gab es die Anhörung zum Relegationsspiel zwischen Hertha BSC und Fortuna Düsseldorf vor dem Bundesgericht des DFB. Mit dabei war auch Berlin-Trainer Otto Rehhagel.

Kein Einfluss auf die Mannschaft

Er schilderte die Ereignisse wie folgt: „Ich merkte, dass es immer unruhiger wurde. Ich wollte noch Kontakt zu meiner Mannschaft aufnehmen, das wurde immer schwieriger. Plötzlich liefen Polizisten und kleine Kinder rum. In diesem Moment war mir klar: Das war irregulär. Das war das Schlimmste für mich. Ich hatte keinen Einfluss mehr auf meine Mannschaft. Ich lebe davon, dass ich eine gute Kommunikation mit meiner Mannschaft habe. Da liefen Kinder rum und auch Mütter. Eine Frau hat zu mir gesagt: Otto, nimm es nicht so tragisch.“

Rehhagel, wie man ihn kennt

Otto Rehhagel legte nun in seiner bekannten Manier los: „Ich habe lange in Griechenland gearbeitet und benutze jetzt ein griechisches Wort: Chaos!“, fügte er an. Er verglich die Szenerie sogar mit der Tragödie bei der Love Parade vor einigen Jahren: „Man hat das ja vor zwei Jahren in Duisburg gesehen, was los ist, wenn die Meute losstürmt.“ Weiterhin sagte er: „Alle Spieler hatten leere Augen.“

„War wie im Krieg“

Auf die Frage, ob er Angst geahbt habe, erwiderte der Hertha-Coach: „Nein, nicht richtig. Halb Angst. Ich weiß ja, wie das ist. Ich habe 1943 in Essen im Keller gesessen, als wir bombardiert wurden.“

Wenig später wurde die Verhandlung sogar wegen Rehhagel unterbrochen: Hertha-Anwalt Christoph Schickhardt beantragte eine kurze Pause, weil der Berliner Coach sich nicht beruhigen wollte, nachdem Fortuna-Anwalt Kletke Rehhagels Aussage angezweifelt hatte, er habe in seiner Coaching-Zone nicht ordnungsgemäß arbeiten können. Richter Goetz Eilers gab dem Antrag statt.

Eure Meinung: Ist Rehhagel über das Ziel hinausgeschossen?


Starte dein eigenes Tippspiel auf Kicktipp.de!

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

Dazugehörig