thumbnail Hallo,

Seit ein paar Wochen scheint es Probleme zwischen Emanuel Pogatetz und Hannover 96 in Person von Mirko Slomka zu geben. Nun spricht Jörg Schmadtke ein Machtwort.

Hannover. Schon seit einigen Wochen gibt es bei Hannover 96 Probleme mit und um Emanuel Pogatetz. Mirko Slomka suspendierte den Österreicher im Saisonendspurt wegen angeblich mangelnder Fitness. Daraufhin sprach man im Zusammenhang mit dem Spieler häufig über Wechselgerüchte.

Schmadtke mit Machtwort

Nun sprach 96-Sportdirektor Jörg Schmadtke ein Machtwort in der Angelegenheit. „Da muss jetzt einmal das Gift raus. Es darf nicht angehen, dass aus normalen Vorgängen Politik gemacht wird. Gegen den Trainer, gegen den Spieler. Das gefällt mir nicht“, sagte Schmadtke gegenüber dem kicker.

Pogatetz wichtig für Hannover

Nach dem zwischenzeitlichen Zerwürfnis der beiden arbeiten der Trainer und sein Spieler aber wieder professionell miteinander. „Erstens jagen wir grundsätzlich keinen Spieler vom Hof. Und zweitens ist Emi natürlich auch künftig wichtig für uns. Er hat immer Leistung gebracht“, erklärte er die Rolle des Innenverteidigers im Team.

Transfermarkt wird sondiert

Dennoch guckt sich der Verein von der Leine auf dem Transfermarkt um. Zuletzt standen Felipe von Standard Lüttich und Luis Neto von Nacional Funchal auf dem Zettel der Hannoveraner. Pogatetz hingegen stand unter anderem beim 1. FC Nürnberg auf dem Zettel. Für Schmadtke ist das aber ein normaler Prozess im Fußball: „Denken ist erlaubt. Das machen die Spieler ja auch.“

Eure Meinung: Wird Pogatetz auch in der neuen Saison in Hannover spielen?

Starte dein eigenes Tippspiel auf Kicktipp.de!

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

Dazugehörig