thumbnail Hallo,

Noch steht nicht fest wie das Urteil um ein mögliches Wiederholungsspiel ausfallen wird. Die Hauptstädter nahmen aber schon einmal Bezug auf Vorfälle im Kabinentrakt.

Berlin. Hertha BSC hat sich offiziell für das Verhalten einiger Spieler bei Fortuna Düsseldorf entschuldigt. Gemeint sein dürften unter anderem Levan Kobiashvili, der Schiedsrichter Stark geschlagen haben soll, sowie Christian Lell, der Assani Lukimya angespuckt haben soll.

Hertha gibt öffentliche Erklärung ab

In der Presserklärung heißt es: „In der ausführlichen mündlichen Verhandlung vom Freitag, 18.5.2012,  vor dem DFB-Sportgericht in Frankfurt ging es ausschließlich um unseren Einspruch gegen die Spielwertung des 2. Relegationsspiels Fortuna Düsseldorf – Hertha BSC vom letzten Dienstag in Düsseldorf.“ Weiter wird erwähnt, dass während der Verhandlung auch Umstände zur Sprache gekommen seien, die sich nach Abpfiff im Kabinentrakt der Esprit Arena ereignet haben sollen. „Auch Hertha BSC wurde gestern erstmals mit diesen Umständen konfrontiert“, so das offizielle Statement.

Statement zu Starks Beschuldigungen

Angesprochen wurde dabei die Kritik von Schiedsrichter Wolfgang Stark, der bei der Verhandlung schilderte, wie einzelne Hertha-Spieler ihn nach Abpfiff angriffen und beleidigten. Für die „Beleidigungen und zum Teil schwerwiegenden Unsportlichkeiten“ entschuldigte sich der Verein, auch wenn Einzelheiten noch aufzuklären seien.

Entschuldigung an Stark und Fortuna

Die Entschuldigung der Hertha: „Trotz der enormen Anspannung und Belastung für unsere Spieler kann Hertha BSC solche Verfehlungen nicht akzeptieren. Solche Unsportlichkeiten sind nicht mit den Grundsätzen und Werten unseres Klubs in Einklang zu bringen und werden von uns verurteilt.“ Weiter heißt es: „Wir entschuldigen uns deshalb offiziell und ausdrücklich für alle Verfehlungen unserer Spieler bei allen Beteiligten, insbesondere auch bei den Schiedsrichtern.“

Eure Meinung: Wie beurteilt Ihr das Verhalten aller Beteiligten von Hertha BSC und Fortuna Düsseldorf?

Dazugehörig