thumbnail Hallo,

Rafael van der Vaart spielt seit 2009 nicht mehr für den HSV. Die Hanseaten zahlen aber immer noch für den Niederländer.

Hamburg. Der Hamburger SV hat eine Saison hinter sich, die man schnell wieder vergessen sollte. Platz 15 in der Bundesliga, viel zu lange wurde um den Klassenerhalt gezittert. Der Verein will wieder an erfolgreichere Zeiten anknüpfen. Ein Spieler, der für diese Zeiten steht, belastet das Konto des HSV immer noch.

1,5 Millionen

Rafael van der Vaart spielte von 2005 bis 2008 äußerst erfolgreich für die Hamburger, war der Topstar und Liebling der Fans und wechselte schließlich für 14 Millionen Euro zu Real Madrid. In dieser Saison war er mit den Tottenham Hotspur in der Premier League sehr erfolgreich unterwegs.

Spiele und Erfolge, die dem HSV nichts mehr bringen, wofür die Hanseaten nach Bild-Angaben aber immer noch zahlen müssen. Bei seinem Wechsel von Amsterdam an die Elbe wurde eine Ratenzahlung vereinbart. Als der Niederländer nach Madrid wechselte, musste an Amsterdam noch der Rest von 1,5 Millionen Euro überwiesen wurde. Vereinbart wurde, dass dies 2012 geschieht. Jetzt muss Hamburg zahlen.

Für die klammen Kassen des „Bundesliga-Dinos“ ist das ein weiterer Schlag in die Magengegend und der Beweis, dass Bernd Hoffmann in seiner Funktion als HSV-Boss Einiges falsch gemacht hat.

Eure Meinung: Was ist für den Hamburger SV in der kommenden Saison drin?

Starte dein eigenes Tippspiel auf Kicktipp.de!

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

Dazugehörig