thumbnail Hallo,

Seine Träume solle man sich erfüllen, musste der Double-Sieger nun zugeben. Dennoch bleiben die beiden Kumpel in Kontakt und spielen vielleicht irgendwann gemeinsam auf der Insel.

Dortmund. Die frisch gekürten Deutschen Meister und Pokalsieger Kevin Großkreutz und Shinji Kagawa müssen nun Abschied nehmen. Dass Kagawa Borussia Dortmund verlässt, ist inzwischen Fakt. Ob er nun wirklich zu Manchester United, dem diesjährigen englischen Vize-Meister, wechseln wird, steht allerdings noch nicht fest.

Ich wußte, dass er von England träumt“

Kevin Großkreutz findet es richtig schade, dass sein Freund und Kollege Shinji Kagawa nun aus Dortmund weggeht. Wirklich vorbereitet war die Mannschaft auch nicht: „Shinji hat in der Mannschaft nie ein Thema aus seinen Plänen gemacht. Ich wusste wohl, dass er von England träumt. Aber nicht, dass es schon so konkret ist“, sagte er gegenüber Bild. Es ist so konkret, dass Kagawa inzwischen bereits in Manchester war und persönliche Gespräche mit Sir Alex Ferguson geführt hat.

Shinji muss die Chance ergreifen“

„So ist unser Job. Es macht mich aber traurig, dass Shinji geht. Wir haben nicht nur auf dem Spielfeld sondern auch privat viel Spaß zusammen gehabt.“ Großkreutz ist der Ausländerbeauftragte im Team, weswegen Kagawa und er schnell viel Zeit miteinander verbracht haben. Böses Blut gibt es jetzt aber nicht bei den beiden. Großkreutz kann die Entscheidung seines Kollegen komplett nachvollziehen: „Jeder Fußballer wünscht sich doch, irgendwann in der Premier League zu spielen. Wenn Shinji jetzt die Chance hat, muss er sie ergreifen.“

Wiedersehen in Japan?

Dass er mit seinem Kumpel in Kontakt bleibt, ist klar. „Wir werden telefonieren und simsen.“ Und zur Weihnachtszeit gibt es sogar ein mögliches Wiedersehen: „Vielleicht werde ich ihn auch im Winter in seiner Heimat besuchen.“ Bis dahin wird die erste Halbserie Kagawas in der Premier League beendet sein. Auch für Kevin Großkreutz ist das ein Thema.

Ich bin ein großer England-Fan“

Liverpool-Fans sind grundsätzlich angetan, wenn die Süd in Dortmund „You'll never walk alone“ singt. Können ihre Fans bald auch von Großkreutz auf der Insel begeistert werden? „Jeder weiß, dass ich ein großer England-Fan bin. Liverpool, Arsenal oder Manchester – das sind ähnlich geile Klubs wie Borussia. Später mal mit Shinji in der Premier League kicken – das wäre riesig“, sagte er. Mal sehen, ob sie es noch schaffen, irgendwann einmal gleichzeitig in England zu spielen und ob sie sich dann plötzlich als Rivalen gegenüber stehen.

Eure Meinung: Kevin auf der Insel – würde das passen?


Starte dein eigenes Tippspiel auf Kicktipp.de!


Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

Dazugehörig