thumbnail Hallo,

Der Trainer der „Wölfe“ fand am Montag einige warme Worte für den 98-fachen Nationalspieler und wünschte ihm für die Zukunft nur das Beste.

Wolfsburg. Felix Magath gilt gemeinhin als harter Hund. Doch schon seine Verabschiedung von Raul, den er einst von Real Madrid zum FC Schalke 04 holte, fand bei der Facebook-Gemeinde großen Anklang. Nun war sein ehemaliger Schützling Michael Ballack an der Reihe.

Doublegewinn 2005 und 2006

Beide vereint eine überaus erfolgreiche Zeit beim FC Bayern München, an die Magath gerne zurückdenkt: „Gemeinsam hatten wir erfolgreiche Jahre, gewannen 2005 und 2006 jeweils das Double. Ich habe ihn während dieser Zeit als Profi auf und neben dem Platz achten und schätzen gelernt.“

„Weltklasse“

Anschließend brachte er aber auch seine Wehmut über den Abgang des Noch-Leverkuseners zum Ausdruck: „Mit ihm verlässt uns eine der prägendsten Persönlichkeiten des vergangenen Fußball-Jahrzehnts. […] Auf Michael Ballack hat das Wort Weltklasse zugetroffen.“ Seine herausragenden Verdienste solle man über die Vereinsgrenzen hinaus in guter Erinnerung behalten.

Persönlichkeit und Vorbild

Zu guter Letzt wünschte „Quälix“ dem ehemaligen Spieler des FC Chelsea, „dass er seine großartige Karriere erfolgreich beschließen kann, wo auch immer es ihn hin verschlägt, und ihm jener Respekt entgegengebracht wird, den er sich in all den Jahren auf höchstem fußballerischen Niveau redlich verdiente.“ Ballack sei neben seinen Leistungen auf dem Platz eine Persönlichkeit und ein Vorbild, an dem sich junge Spieler ein Beispiel nehmen können.

Eure Meinung: Wie beurteilt ihr die Worte von Felix Magath in Richtung Michael Ballack?

Starte dein eigenes Tippspiel auf Kicktipp.de!

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!


Dazugehörig