thumbnail Hallo,

Das Oberlandesgericht München ließ mitteilen, dass für die Hauptverhandlung zunächst zehn Verhandlungstage angesetzt sind.

München. Dem brasilianischen Abwehrspieler vom FC Bayern München wird vorgeworfen, im vergangenen September sein Haus vorsätzlich in Brand gesetzt zu haben. Im Moment trainiert Breno noch beim Rekordmeister, soll diesen nach der Saison aber in Richtung Lazio Romverlassen.

Was sich genau im September beim Brand der Villa im Münchener Nobelviertel Grünewald abspielte, muss nun ein Gericht klären. Dem Abwehrspieler der Bayern wird vorgeworfen, den Brand im alkoholisiert Zustand vorsätzlich gelegt zu haben.  

Bei Verurteilung droht eine lange Haftstrafe

Bei dem Brand entstand ein Sachschaden von etwa einer Million Euro. Nach Angaben von sport1.de droht Breno im Fall einer Verurteilung eine Haftstrafe von mindestens einem Jahr.  Die Höchststrafe beträgt in diesem Fall 15 Jahre.

Verhandlung ab dem 13. Juni

Am 13. Juni muss sich der Brasilianer vor der 12. Strafkammer des Landgerichts München I verantworten. Es sind zunächst zehn Verhandlungstage angesetzt. Breno saß nach dem Vorfall erst in Untersuchungshaft, bis eine Kaution unter Auflagen für den Bayern-Profi gestellt wurde.

Eure Meinung: Breno vor Gericht – Wie soll es sportlich für den Brasilianer weitergehen?


Starte dein eigenes Tippspiel auf Kicktipp.de!


Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

Dazugehörig