thumbnail Hallo,

Wie Fredi Bobic, der Sportdirektor des VfB Stuttgart am Donnerstag mitteilte, gehen die Schwaben und ihr niederländischer Verteidiger Khalid Boulahrouz ab Sommer getrennte Wege.

Stuttgart. Vermutet wurde es schon seit Längerem, doch nun bestätigte der VfB Stuttgart auch offiziell, dass man sich zum 30. Juni des Jahres von seinem niederländischen Verteidiger Khalid Boulahrouz trennen werde. Nach vier Jahren endet somit die Ehe zwischen dem Holländer und den Schwaben. Die sportliche Leitung um Fredi Bobic und Trainer Bruno Labbadia bedauerte diese Entscheidung am Donnerstag.

Opfer des Sparkurses

Wie aus dem Umfeld des Vereins zu vernehmen ist, wäre der Verein unter gewissen Rahmenbedingungen bereit gewesen, den Kontrakt des 30-Jährigen noch einmal zu verlängern. Letztlich scheiterte eine Vertragsverlängerung aber am Finanziellen. Dabei wären es nicht einmal Boulahrouz‘ überzogene Forderungen gewesen, die ein weiteres Engagement verhinderten, stellte Sportdirektor Fredi Bobic klar: „Das fällt uns nicht einfach, den Khalid hat einen fantastischen Charakter. Wir können uns Boula einfach nicht mehr leisten, denn wir müssen leider mit unserem Spielraum zurechtkommen.“ Und dieser scheint ab der kommenden Saison keine allzu großen Sprünge zuzulassen.

Gehaltsbudget wird gesenkt

 Von 50 auf 40 Millionen Euro soll der Personaletat der Stuttgarter ab Juli gesenkt werden. Da Boulahrouz momentan zu den Großverdienern im Kader zählt, muss er nach Auslaufen seines Vertrages im Juni nun die Koffer packen. „Wir haben auf Rechts ein großes Vakuum“, trauert Labbadia dem Holländer schon jetzt nach. Boulahrouz präsentierte sich auf der für ihn eigentlich ungewohnten Rechtsverteidigerposition bis zu seinem Zehenbruch als wichtige Stütze der VfB-Elf.

Interne Lösung?

Wer die ab Sommer offene Planstelle in der Viererkette übernehmen wird, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht absehbar. In Abwesenheit von Boulahrouz tat sich in den letzten Wochen der Japaner Gotoku Sakai hervor. Der Youngster (21) machte mit durchgängig souveränen Auftritten im VfB-Trikot auf sich aufmerksam. Wohin es hingegen seinen Noch-Kollegen Boulahrouz zieht, ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht entschieden.

Eure Meinung: Welche Konsequenzen haben die Stuttgarter Sparpläne in der kommenden Saison?

Starte dein eigenes Tippspiel auf Kicktipp.de!

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!
Auf http://m.goal.com bekommst du die ganze Fußball-Welt auf dein Handy

Dazugehörig