thumbnail Hallo,

Dante: „Ich bin in einem Alter, in dem ich solch ein Angebot einfach annehmen muss“

Wochenlang wurde über seinen Wechsel zum Rekordmeister spekuliert. Nun hat Gladbachs Publikumsliebling endlich reinen Tisch gemacht und seinen Abgang bestätigt.

Mönchengladbach. Mit dem Wechsel zum FC Bayern München konnte sich Dante endlich seinen Traum erfüllen und hat mit der Brasilianischen Nationalmannschaft gleich das nächste große Ziel vor Augen. Erst einmal heißt es aber für den Publikumsliebling von Borussia Mönchengladbach, im letzten Heimspiel der Saison gegen den FC Augsburg, Abschied nehmen.

„Es ist nicht einfach einen Klub zu verlassen, bei dem man sich so wohl fühlt“

„Ich habe in Gladbach dreieinhalb tolle Jahre gehabt. Borussia hat mir die Türe zur Bundesliga geöffnet. Mein Sohn ist hier geboren. Es ist nicht einfach, eine Stadt, einen Klub zu verlassen, bei dem man sich so wohl fühlt, wie ich es bei Borussia tue“, gestand Dante gegenüber dem Express und fügte noch hinzu: „Ich lasse viele Freunde hier zurück. Aber Spieler kommen und gehen - das ist Fußball“.

„Das ist meine letzte Chance“

Trotz des Wermutstropfens sei deshalb auch die Zeit für einen Wechsel gekommen. „Seit ich bei Borussia bin, habe ich immer gesagt, was meine Ziele sind. Bayern München ist eines dieser Ziele, ich wollte immer einmal für einen der größten Vereine der Welt spielen. Ich bin sehr glücklich, dass es geklappt hat. Ich bin in einem Alter, in dem ich solch ein Angebot einfach annehmen muss. Das ist meine letzte Chance, etwas zu erreichen“, so der 28-Jährige weiter.

„Keiner ist so naiv und glaubt, er habe gleich einen Stammplatz sicher“

Dass er in München durch die starke Konkurrenz aber wahrscheinlich nicht wie gleich zur Stammelf gehört, ist ihm bewusst. „Das ist doch bei jedem großen Klub so. Ob Barcelona, Mailand, Madrid oder sonst wo. Ich denke, kein Spieler, der bei Bayern einen Vertrag unterschreibt, ist so naiv und glaubt, er habe gleich einen Stammplatz sicher. Ich muss jeden Tag meine Qualität zeigen.“

„Favre hat mir gratuliert“

Auf seinen möglichsten schnellen Erfolg beim Rekordmeister hofft Dante aber dennoch. Immerhin soll sich mit dem neuen Vertrag bei den Bayern eine weitere Tür öffnen. „Ich will für Brasiliens Nationalmannschaft spielen. Das ist mein Ziel“, so der Noch-Gladbacher weiter.

Seine Gladbacher Freunde und Kollegen, so scheint es, drücken ihm dabei jedenfalls alle Daumen. „Die Kollegen und Lucien Favre haben mir alle gratuliert. Alle wissen, wie es geht im Fußball“.

Eure Meinung: Schafft Dante es sich in München durchzusetzten und endlich den Sprung ins Nationalteam?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

Dazugehörig