thumbnail Hallo,

Da der Transfer von Luuk de Jong alles andere als sicher ist, schaut sich Mönchengladbach nach Alternativen um. Dabei rückt der Schweizer Eren Derdiyok ins Visier der Fohlen.

Mönchengladbach. Auf der Suche nach einem Stürmer ist Leverkusens Eren Derdiyok zum Thema bei seinem Landsmann Lucien Favre geworden.

Vertrag läuft in einem Jahr aus

Wie der Express berichtet, interessieren sich Lucien Favre und Sportdirektor Max Eberl für den schweizer Nationalspieler Derdiyok. Der 23-Jährige spielte eine schwache Saison in Leverkusen und konnte sich nicht weiterentwickeln. In 24 Spielen erzielte Derdiyok nur sieben Treffer. Ein Abgang wäre denkbar.

Interesse aus England uns Spanien

Rund acht Millionen Euro würde ein Transfer die Gladbacher kosten, doch die Leverkusener müssten ihn nach derzeitigem Stand jetzt verkaufen, wenn sie noch eine stattliche Ablösesumme einstreichen möchten. Denn 2013 läuft sein Vertrag aus und der Stürmer wäre ablösefrei. Neben der Borussia werden Klubs aus dem Ausland mit Derdiyok in Verbindung gebracht: So sollen der FC Fulham und der SSC Neapel ihre Fühler nach ihm ausgestreckt haben.

Nach dem Transfer von Xhaka planten die Gladbacher eigentlich Enschedes Luuk de Jong an Land zu ziehen. Doch der Transfer ist alles andere als sicher. Favres Landsmann wäre die Alternative.

Eure Meinung: Würde Derdiyok perfekt zu Gladbach passen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

Dazugehörig