thumbnail Hallo,

Dortmunds Jürgen Klopp zeigt sich von den Aussagen, die Uli Hoeneß vergangenen Sonntag machte, relativ unbeeindruckt. In einer Sache gab er dem Bayern-Präsidenten allerdings recht.

Dortmund. BVB-Trainer Jürgen Klopp reagierte gelassen auf die jüngsten Äußerungen von Uli Hoeneß. Bayerns „Abteilung Attacke“ hatte am Sonntag bei einem TV-Auftritt auch ein paar warme Worte an Borussia Dortmund gerichtet (Goal.com berichtete).

„Aussagen anderer Vereinsvertreter“ interessieren Klopp nicht

„Es gibt fast nichts, was mir mehr egal ist als die Aussagen anderer Vereinsvertreter über meine Mannschaft“, sagte der Trainer der Dortmunder am heutigen Donnerstag auf der Pressekonferenz laut dem Sportinformations-Dienst und fügte hinzu: „Aber möglicherweise wird Uli Hoeneß irgendwann den Hut vor dieser Mannschaft ziehen müssen.“

„Hoeneß hat absolut recht“

Uli Hoeneß äußerte am letzten Sonntag bei Sky90, die Dortmunder würden erst dann von ihm den Ritterschlag bekommen, „wenn sie nicht nur national, sondern auch international erfolgreich spielen“. Klopp dazu: „Uli Hoeneß hat absolut recht, dass wir international noch nichts gerissen zu haben.“ In der nächsten Spielzeit darf man aber mit Sicherheit mit einem stärkeren BVB rechnen.

Beschert Bremen den Dortmundern die frühzeitige Meisterschaft?

Am 32. Spieltag trifft die Borussia aus Dortmund auf den Namensvetter aus Mönchengladbach. Mit einem Sieg wäre die Meisterschaft in trockenen Tüchern. Allerdings kann es auch passieren, dass das Ergebnis keine Rolle spielen wird, nämlich dann, wenn die Bayern bei Werder Bremen nicht gewinnen.

Klopp noch zurückhaltend

Für viele scheint Borussia Dortmund mit acht Punkten Vorsprung, drei Spieltage vor Schluss, bereits als Deutscher Meister festzustehen. Jürgen Klopp gibt sich jedoch, wie gewohnt, zurückhaltend: „Wenn ich sage, dass die Entscheidung noch nicht gefallen ist, werde ich immer angeguckt, als hätte ich nicht alle Tassen im Schrank. De facto ist es aber so.“

Neue Bestmarke möglich


Seit Einführung der Drei-Punkte-Regel zur Saison 1995/96 hat es noch keine Mannschaft geschafft, in einer Spielzeit mehr als 80 Punkte zu holen. Sollte Borussia Dortmund die kommenden drei Spiele gewinnen, wären sie mit 81 Punkten die erste Mannschaft, der dieses Kunststück gelingen würde. Den bisherigen Ligarekord hält Bayern München mit 78 Punkten in der Saison 1998/99.

Eure Meinung: Wird Dortmunds Meisterschaft am Samstag auch rechnerisch besiegelt? Knackt der BVB die 80-Punkte-Marke?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

Dazugehörig