thumbnail Hallo,

Sportlich sah es lange Zeit sehr ordentlich aus für den Aufsteiger aus Berlin. Jetzt droht der Abstieg und auch Verletzungsprobleme bereiten große Sorgen in der Hauptstadt.

Berlin. „Erst hatten sie kein Glück und dann kam auch noch Pech hinzu.“ Dieses bekannte Sprichwort ist auf Hertha BSC perfekt anzuwenden, die nach dem unglücklichen Unentschieden bei Bayer Leverkusen nun gegen den 1. FC Kaiserslautern voraussichtlich auf mehrere Spieler verzichten müssen.

Wettlauf gegen die Zeit

Das Verletzungspech bleibt der Hertha treu, denn häufig mussten in dieser Spielzeit diverse Leistungsträger ersetzt werden. Ausgerechnet vor dem vorentscheidenen Bundesliga-Spiel gegen den 1.FC Kaiserslautern, wo ein wichtiger Schritt Richtung Klassenerhalt gemacht werden könnte, gibt es ein wahres Personal-Lazarett. So teilte der Verein am heutigen Dienstag offiziell mit, dass die Hertha auf Christian Lell, Adrian Ramos, Pierre-Michel Lassogga und Felix Bastians eventuell beim kommenden Spiel verzichten muss, da diese über muskuläre Probleme klagen.

Vom Verletzungspech gebeutelt

Auch drohen andere wichtige Spieler wie Änis Ben-Hatira (Leistenprobleme), der Brasilianer Raffael (Prellung), Andreas Ottl ( Schleimbeutelentzündung an der Ferse) und Alfredo Morales (Wadenverletzung) auszufallen. Auf die Langzeitverletzten Maik Franz, Fabian Lustenberger und Andre Mijatovic auch Marco Djuricin (Knöchel), Christoph Janker (Leistenprobleme), Maikel Aerts (Halsprobleme) und Roman Hubnik (Außenbandeinriss im Knöchel) muss ohnehin weiterhin verzichtet werden.

Moral spricht für Hertha

Zuletzt hat der Aufsteiger eine gute Reaktion gezeigt, als man in Leverkusen in Unterzahl nach einem 0:2 Rückstand noch in eine 3:2 Führung umwandeln konnte. Unglücklicherweise endete das Spiel für die Hauptstädter letztlich 3:3 Unentschieden. Derzeit ist die Hertha mit 28 Zählern auf dem vorletzten Tabellenplatz platziert. Der Abstand auf einen Relegationsplatz beträgt einen Punkt.

Eure Meinung: Schafft Hertha BSC noch den Klassenerhalt?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!
Auf http://m.goal.com bekommst du die ganze Fußball-Welt auf dein Handy

Dazugehörig